29.7.2013

Thema 1
Aufgabe 5. bis 8. Schuljahr

Geklaut, erwischt – und jetzt?Geklaut, erwischt – und jetzt?

PDF-Icon Thema 1: Geklaut, erwischt – und jetzt? (PDF-Version: 567 KB)

Max, 14 Jahre, berichtet:
 Evi (13 Jahre), mein kleiner Bruder Tim (11 Jahre) und ich waren gestern Nachmittag zu dritt in der Stadt unterwegs. Wir hatten nichts Besonderes vor. "Ich will das Smartphone haben", sagte ich. Evi passte auf, ob jemand kommt. Tim griff zu. An der Kasse hielt uns ein Verkäufer fest. Erst kam seine Chefin – und dann die Polizei. Das war alles ganz schrecklich und dann wurden wir auch noch mit dem Auto nach Hause gefahren! Wir haben jetzt einen Termin bei der Polizei, um eine Aussage zu der Sache zu machen.

Ladendiebstahl ist die häufigste Straftat bei allen tatverdächtigen Kindern. Mit welchen Folgen müssen Max, Evi und Tim rechnen? Macht euch kundig zum Thema "Ladendiebstahl" und erstellt dazu eine Foto- oder Bildergeschichte.

Das sind eure Aufgaben

  1. Sprecht in der Klasse über den Fall: Warum begehen Kinder und Jugendliche Ladendiebstähle? Befragt Mitschüler und Mitschülerinnen eurer Altersgruppe, was sie über Ladendiebstähle wissen.
  2. Befragt auch Geschäftsleute (z.B. In Fachgeschäften und Supermärkten) nach möglichen Schäden durch Ladendiebstähle, deren Folgen und Gegenmaßnahmen.
  3. Forscht weiter nach und sammelt Informationen. Befragt Experten/Experteninnen (z.B. einen Polizisten/eine Polizistin, einen Jugendrichter/eine Jugendrichterin oder einen Vertreter/eine Vertreterin der Jugendhilfe). So könnten eure Fragen lauten:
    • Wie geht es nach einer Anzeige weiter? Welche Verfahren sind bei Ladendiebstahl möglich?
    • Ab welchem Alter und wie werden Kinder und Jugendliche bestraft? Wann schaltet sich das Jugendgericht ein?
    • Warum werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlich bestraft?
    • Welche Folgen kann Ladendiebstahl für Kinder und Jugendliche haben?
    Diskutiert eure Ergebnisse in der Klasse.
  4. Wie könnte es für Max, Evi und Tim weiter gehen? Überlegt euch mögliche Folgen im Klassengespräch oder Rollenspiel. Denkt dabei auch an die Eltern, den Ladeninhaber/die Ladeninhaberin, die Polizei, vielleicht auch den Jugendrichter/die Jugendrichterin…
  5. Fotografiert oder zeichnet euer Fallbeispiel. Ergänzt eure Ergebnisse und Informationen, die für die Geschichte wichtig sind, als Kommentar, Zusatztext, Vor- oder Nachwort.

Das sendet ihr ein

Die kommentierte Foto- oder Bildergeschichte (bis zu 8 Seiten DIN A4) und euren kurzen Projektbericht (bis zu einer halben Seite DIN A4). Sendet nur eine Arbeit ein, zu der die ganze Klasse beigetragen hat! Gebt eure Quellen an und kennzeichnet Zitate! Projektbericht, Titelseite, Inhaltsverzeichnis und Impressum werden beim Umfang nicht gezählt.

Weitere Informationen und Tipps unter

www.bpb.de
www.time4teen.de
www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/jugendkriminalitaet

Hinweise zu den Präsentationen findet ihr hier.