bpb-Publikationen
Coverbild Naher Osten

Informationen zur politischen Bildung (Heft 317)

Naher Osten

Nachbarregion im Wandel

Die Arabische Revolution hat Nordafrika und den Nahen Osten verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit gerückt. Doch was macht diese Region aus, was hat sie geprägt? Das Heft bietet eine Einführung in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Geschichte, angereichert mit vielen Zusatztexten, die einen Einblick in die Lebenswelt der Menschen geben.

   vergriffen

Inhalt

Was hat zum "Arabischen Frühling" geführt und wie geht es weiter? Die Revolutionen 2011/12 haben Nordafrika und den Nahen Osten wieder verstärkt in unseren Fokus gerückt. Dieses Heft bietet einen Überblick über die Region: Welche Rolle spielt der Islam, im Leben und in der Politik? Die Autorinnen und Autoren beschäftigen sich mit Wirtschaft und Gesellschaft, stets angereichert mit Zusatztexten, die einen Einblick in die alltägliche Lebenswirklichkeit der Menschen geben. Und der historische Abriss schlägt den Bogen vom Kolonialismus über die Zeiten der Autokraten bis hin zu den heutigen Umwälzungen in Tunesien, den Wahlen in Ägypten, dem Aufstand in Libyen, dem Bürgerkrieg in Syrien. Illustriert wird die Ausgabe mit detaillierten Karten zu Grenzverläufen, Geschichte und Wirtschaft.



Herausgeber: bpb, Seiten: 83, Erscheinungsdatum: Februar 2013, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 4317

 
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.