Was kosten öffentliche Schulen pro Monat? (2008)


3.5.2013
Staatliche Ausgaben für öffentliche allgemeinbildende Schulen je Schüler und Monat

Staatliche Ausgaben für öffentliche allgemeinbildende Schulen je Schüler und MonatStaatliche Ausgaben für öffentliche allgemeinbildende Schulen je Schüler und Monat. Grafik: Benjamin Erfurth. (© bpb, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung/ WZB)

Bei den hier aufgeführten Ausgaben handelt es sich um Durchschnittswerte für Deutschland insgesamt. Der Großteil der Ausgaben entfällt auf das in den Schulen tätige Personal: im Bundesdurchschnitt über 80 Prozent. Die Ausgabenunterschiede zwischen den Schulformen gehen vor allen auf unterschiedliche Schüler-Lehrer-Relationen zurück. Aber auch viele andere Faktoren – etwa die Bezahlung sowie die Pflichtstundenzahlen der Lehrkräfte, Unterschiede im Umfang des Ganztagsschulangebots und der Lernmittelfreiheit sowie Unterschiede in der materiellen Ausstattung der Schulen – spielen eine Rolle (vgl. Bildungsfinanzbericht 2011, S. 44). Dieselben Faktoren sind übrigens auch für die großen Ausgabenunterschiede zwischen den Bundesländern verantwortlich. Für dieselbe Schulform wird je nach Bundesland unterschiedlich viel ausgegeben. Nur einige Beispiele: Die Ausgaben für Grundschulen liegen in Hamburg mit 483 Euro je Schüler deutlich über dem Bundesdurchschnitt, in Nordrhein-Westfalen liegen sie mit 325 Euro pro Schüler darunter. Berlin wendet je Schüler der Integrierten Gesamtschulen monatlich 616 Euro auf, das Saarland 425 Euro. In Thüringen entfallen auf jeden Gymnasiasten monatlich 608 Euro, in Schleswig-Holstein 425 Euro (vgl. Bildungsfinanzbericht 2011, S. 109, Tabelle: 4.2.4-2).


Creative Commons License Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.