Ihre Artikelauswahl - als PDF oder EPUB

Auf bpb.de können Sie sich Beiträge, die unter einer Creative Commons Lizenz (CC) stehen, nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Wie das geht, erklären wir hier.

Hier können Sie aus den von Ihnen zusammengestellten Beiträgen ein PDF und/oder ein EPUB zum Herunterladen erstellen. Es entstehen Ihnen dadurch keine Kosten.

Nutzungs- und Bedienhinweise

Über die Pfeile können Sie die Reihenfolge der Beiträge in ihrer Auswahlliste beliebig verändern. Mit einem Klick auf die Schaltfläche X können Sie einen Beitrag aus Ihrer Auswahl entfernen.

Nach einem Klick auf die Schaltfläche PDF/EPUB Erstellen wird Ihre Auswahl in dem gewünschten Dateiformat erzeugt. Mit einem erneuten Klick auf die Schaltfläche können Sie die Datei herunterladen und auf Ihrem Gerät speichern.

Mit einem klick auf Weiter stöbern kommen Sie zurück zum letzten hinzugefügten Artikel. Ihre Auswahl wird dabei gespeichert. Sobald Sie einen neuen Artikel zu Ihrer Auswahl hinzufügen kommen Sie zurück zur Listenansicht.

Derzeit lassen sich nur Artikel, Blogeinträge und Beiträge zur Liste hinzufügen, die unter Creative Commons Lizenz stehen und entsprechend markiert sind.

Falls Sie Fragen oder Hinweise haben, schreiben Sie uns bitte an: redaktion@bpb.de

l-r) Der belgische Außenminister Paul van Zeeland, der luxemburgische Außenminister Joseph Bech, der belgische Minister Joseph Meurice, der italienische Außenminister Graf Carlo Sforza, der französische Außenminister Robert Schuman, der deutsche Außenminister und Bundeskanzler Konrad Adenauer und der niederländische Außenminister Dirk Stikker am 18.04.1951 in Paris kurz nach der Unterzeichnung des Schuman-Plans. Der von Schuman ausgearbeitete Plan sieht vor, die Kohle- und Stahlproduktion in Europa einer Hohen Behörde, der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), zu unterstellen, die allen europäischen Länder offen steht. Vor allem für die Bundesrepublik, die als eigenständiges Land eintritt, ist dies ein großer Schritt in die Souveränität.

Die Europäische Union - Voraussetzung des vereinigten Deutschlands

Das Grundgesetz legte zwei außenpolitische Staatsziele fest: die Wiedervereinigung Deutschlands und die europäische Integration. Beide Ziele widersprachen sich nicht, argumentiert Dieter Schröder. Vielmehr sei die Europäische Union die Voraussetzung für einen deutschen Gesamtstaat gewesen.

Neue Funktion

Schritt für Schritt: Dossiers und Artikel als EPUB und PDF herunterladen

Mehr als 100 Dossiers und Tausende Artikel auf bpb.de können Sie nun im EPUB- und PDF-Format kostenlos herunterladen. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier.

Mehr lesen

[5 Kommentare Letzter Kommentar vom 05.06.2018 23:35]