Ihre Artikelauswahl - als PDF oder EPUB

Auf bpb.de können Sie sich Beiträge, die unter einer Creative Commons Lizenz (CC) stehen, nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Wie das geht, erklären wir hier.

Hier können Sie aus den von Ihnen zusammengestellten Beiträgen ein PDF und/oder ein EPUB zum Herunterladen erstellen. Es entstehen Ihnen dadurch keine Kosten.

Nutzungs- und Bedienhinweise

Über die Pfeile können Sie die Reihenfolge der Beiträge in ihrer Auswahlliste beliebig verändern. Mit einem Klick auf die Schaltfläche X können Sie einen Beitrag aus Ihrer Auswahl entfernen.

Nach einem Klick auf die Schaltfläche PDF/EPUB Erstellen wird Ihre Auswahl in dem gewünschten Dateiformat erzeugt. Mit einem erneuten Klick auf die Schaltfläche können Sie die Datei herunterladen und auf Ihrem Gerät speichern.

Mit einem klick auf Weiter stöbern kommen Sie zurück zum letzten hinzugefügten Artikel. Ihre Auswahl wird dabei gespeichert. Sobald Sie einen neuen Artikel zu Ihrer Auswahl hinzufügen kommen Sie zurück zur Listenansicht.

Derzeit lassen sich nur Artikel, Blogeinträge und Beiträge zur Liste hinzufügen, die unter Creative Commons Lizenz stehen und entsprechend markiert sind.

Falls Sie Fragen oder Hinweise haben, schreiben Sie uns bitte an: redaktion@bpb.de

Übersiedler und Rückkehrer aus Westdeutschland und West-Berlin verlassen das Aufnahmeheim Blankenfelde, Juli 1961

Spinner, Schuldner und Spione? Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989

Für die Übersiedlung in die DDR gab es viele Motive und auch die Erfahrungen, die die Übersiedler schließlich in der DDR sammelten, waren sehr unterschiedlich. Der folgende Beitrag beleuchtet Ursachen und Phasen der West-Ost-Migration und illustriert diese anhand von drei beispielhaften Biografien.

Neue Funktion

Schritt für Schritt: Dossiers und Artikel als EPUB und PDF herunterladen

Mehr als 100 Dossiers und Tausende Artikel auf bpb.de können Sie nun im EPUB- und PDF-Format kostenlos herunterladen. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier.

Mehr lesen

[5 Kommentare Letzter Kommentar vom 05.06.2018 23:35]