1.12.2016

Rechtsextremismus im ländlichen Raum

Themenlogo Flucht, Jugendkongress 2016Themenlogo Flucht
Mythen über Rechtsextremismus auf dem Land gibt es viele. Gibt es im strukturschwachen ländlichen Raum wirklich mehr Rechtsextreme als im städtischen Gebiet? Was sind besondere Herausforderungen "auf dem Land"? Was haben die AfD und Pegida damit zu tun? Und was können wir dagegen tun?

Der Workshop wurde durchgeführt von Enrico Glaser von der Amadeu Antonio Stiftung Berlin. Er ist Diplom-Ingenieur Landespflege und Sozialwissenschaftler und nach einigen Jahren im Naturschutz seit 2008 in der Erwachsenenbildung tätig. Thematisch arbeitet er hauptsächlich in der Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte in der Auseinandersetzung mit Neonazismus und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, zur Demokratiebildung und geschlechterreflektierenden Perspektiven. Er wohnt in Sachsen.

Die Präsentation seines Workshops hat er uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ihr könnt euch diese PDF-Icon hier herunterladen.