14.2.2018

Geschwister-Scholl-Gymnasium in Sangerhausen, Klasse 9c

1. Preis Thema "Whistleblower: Helden oder Nestbeschmutzer?"

Mit ihrem Video zum Thema Whistleblowing konnte die Klasse 9c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums die Jury erneut von sich überzeugen – bereits im letzten Jahr wurde ihr Projekt preisgekrönt.

Das Projekt der Klasse 9c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Sangerhausen zum Thema "Whistleblower: Helden oder Nestbeschmutzer?"Das Projekt der Klasse 9c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Sangerhausen zum Thema "Whistleblower: Helden oder Nestbeschmutzer?" (© AK Photographie)
Diese Klasse hat ordentlich Talent – da ist sich die Jury des Schülerwettbewerbs auch in diesem Jahr wieder einig. In Ihrem aufwendig gedrehten Video präsentieren sie mögliche Motive, Konflikte und Folgen des Whistleblowings und überzeugen mit gut recherchiertem und umfangreichem Wissen. Obwohl es sich um ein ernstes Thema handelt, schaffen es die Schülerinnen und Schüler, die Geschichte rund um die frei erfundene Whistleblowerin Andrea Schmidt auf spannende und unterhaltsame Art zu erzählen – samt firmeninternem Raubüberfall und rappenden Polizistinnen. Die Klasse wägt Argumente für und gegen das Preisgeben von geheimen Informationen ab und hat so die Jury überzeugt. Die 9c aus Sangerhausen kann sich erneut über eine Klassenreise freuen, dieses Jahr geht es für sie nach Prag.

Impressionen von der Preisverleihung: