15.2.2018

Geschwister-Scholl-Gymnasium in Fürstenwalde, Klasse 10c

1. Preis Thema "Daten sind das neue Gold"

Daten sind im 21. Jahrhundert zu einem wertvollen Gut geworden. Aber wie werden diese überhaupt in so großen Mengen gesammelt und was genau passiert mit ihnen? Die 10c aus Fürstenwalde geht den Risiken und Chancen von "Big Data" auf den Grund und gibt Tipps für mehr Sicherheit im Netz.

Das Projekt der Klasse 10c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Fürstenwalde zum Thema "Daten sind das neue Gold"Das Projekt der Klasse 10c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Fürstenwalde zum Thema "Daten sind das neue Gold" (© AK Photographie)
Merken wir überhaupt, wenn wir Datenspuren im Netz hinterlassen? Mit dieser und weiteren Fragen rund um das Thema Vorratsdatenspeicherung hat sich die 10. Klasse aus Fürstenwalde an der Spree beschäftigt. Die eingereichte Folienpräsentation wirkt schon auf den ersten Blick hochprofessionell. Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Übersichtlichkeit und Verständlichkeit der Präsentation waren für die Jury wichtige Kriterien - Die Schülerinnen und Schüler der 10c konnten mit ihrem Projekt in jeder Hinsicht überzeugen. Sie kombinieren verständliche Diagramme zur Vorratsdatenspeicherung mit wertvollen Tipps zur Digitalen Selbstverteidigung. Die Jury findet, dass die Klasse ganz klar gezeigt hat, wie tiefgehend sie sich mit diesem wichtigen und anspruchsvollen Thema auseinandergesetzt hat. Dafür werden die Schülerinnen und Schüler mit einer Klassenfahrt nach Berlin belohnt – inklusive Treffen mit der Kanzlerin. Herzlichen Glückwunsch! Der Preis wurde zusammen mit dem Verein Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) als Teil des Wettbewerbs "myDigitalWorld" vergeben.

Impressionen von der Preisverleihung: