Wassertropfen in einem Spinnenetz

Internationale Sicherheit

Internationale Sicherheitspolitik hat sich seit dem Ende des Kalten Krieges deutlich verkompliziert: Statt zweier Machtblöcke, die sich gegenseitig in Schach halten und der internationalen Ordnung ein Gerüst geben, gibt es heute viel mehr relevante Akteure, von deren Kooperation und Konfrontation die globale Sicherheit abhängt.

Auch die Bedrohungen haben an Komplexität gewonnen: Staaten sehen sich nicht mehr nur "klassischen" Sicherheitsgefahren ausgesetzt, sondern transnationalem Terrorismus sowie diversen "hybriden" Bedrohungen, die von Desinformationskampagnen über Cyberattacken bis hin zu verdeckten militärischen Operationen reichen können.

     

Johannes Piepenbrink

Editorial

Weiter...

Ulrich Menzel

Wohin treibt die Welt? - Essay

In einer wachsenden Zahl von Ländern ist ein schleichender, in manchen sogar ein dramatischer zivilisatorischer Rückschritt zu verzeichnen. Dass die Welt nicht weiter Richtung Unregierbarkeit treibt, hängt davon ab, ob die großen Mächte ihre Verantwortung wahrnehmen. Weiter...

Florian Schaurer, Hans-Joachim Ruff-Stahl

Hybride Bedrohungen. Sicherheitspolitik in der Grauzone

Das internationale sicherheitspolitische Umfeld ist von einer Zunahme hybrider Konfliktpotenziale gekennzeichnet. Gleichzeitig schreiten die politische Strategieentwicklung und Operationalisierung von Abwehrmaßnahmen national und international voran. Weiter...

Marcel Dickow, Nawid Bashir

Sicherheit im Cyberspace

Verschiedene nationale Cybersicherheitsstrategien zeigen, dass Antworten auf die dringendsten konzeptionellen Fragen des Cyberspace noch fehlen. Eine Weiterentwicklung des klassischen Konzepts der Rüstungskontrolle auf den Cyberspace ist momentan nicht erkennbar. Weiter...

Thomas Jäger

Europäische Sicherheitskooperation. Bestandsaufnahme und Handlungsfelder

In einer Welt, in der sich Terroristen und Akteure der Organisierten Kriminalität zunehmend vernetzen, müssen sich auch Sicherheitsorgane dieser Aufgabe stellen. Wie wird das in Europa organisiert? Welche Institutionen sorgen auf welche Weise für Vernetzte Sicherheit? Weiter...

Michaela Wendekamm

Politikfelder im Wettstreit? Innere Sicherheit, Migration und Terrorismus

Die Flüchtlingssituation in Europa ist eine Herausforderung für verschiedene Politikressorts – vor dem Hintergrund terroristischer Bedrohungen auch für die Sicherheitspolitik. Die Konflikte der Politikfelder Migration und innere Sicherheit wirken wechselseitig aufeinander ein. Weiter...

Christopher Nehring

Spying on enemies – knowing your friends. Zur Geheimdienstkooperation und Aufklärung unter Verbündeten

Ausspähen unter Freunden – das geht gar nicht? In historischer Perspektive zeigt sich, dass das geheimdienstliche "Aufklären" von Verbündeten keine Ausnahme, sondern eher der Regelfall ist. Dies schließt keinesfalls aus, dass auf anderen Gebieten eng miteinander kooperiert wird. Weiter...

Marcel Serr

"Shoot their hearts and blow their minds". Terrorismusbekämpfung in Israel: Vorbild für Europa?

Kaum eine Demokratie hat eine derartig lange und intensive Erfahrung in der Bekämpfung von terroristischen Gefahren wie Israel. Mit welchen Bedrohungen war das Land im Laufe der Zeit konfrontiert? Wie hat Israel reagiert? Und: Was kann Europa davon lernen? Weiter...