APUZ Dossier Bild

Südosteuropa -Türkei - Naher Osten

  • Die jeweilige PDF-Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Der Integrationsprozess in der EU ist - nach Jahrhunderten kriegerischer Auseinandersetzungen in Europa - immer auch als ein Prozess des inneren und äußeren Friedens verstanden worden. Wie sehr dies zutrifft, macht ein Blick auf angrenzende wie benachbarte Regionen im Süden deutlich. In einem Teil von ihnen kann die Europäische Union konkret Hilfe zur Stabilisierung und Demokratisierung leisten. In anderen Regionen wäre sie damit wohl überfordert, wie einige Beiträge dieses Heftes zeigen.

Klaus W. Wippermann

Editorial

Europa zeigte sich jahrhundertelang gebeutelt von kriegerischen Auseinandersetzungen. Der Integrationsprozess in der EU ist deshalb auch immer als ein Prozess des inneren und äußeren Friedens verstanden worden. Weiter...

Avi Primor

Welche Zukunft hat der Friedensprozess im Nahen Osten?

Der Friedensprozess im Nahen Osten ist keine Konstruktion von Staatsmännern. Vielmehr ist er das Ergebnis psychologischer Weiterentwicklungen in den Bevölkerungen der Region. Weiter...

Marie-Janine Calic

Der Stabilitätspakt für Südosteuropa

Der Stabilitätspakt für Südosteuropa ist der erste ernsthafte Versuch, eine langfristig angelegte Politik der Konfliktprävention zu entwickeln. Gerade die europäische Staatengemeinschaft erhofft sich dadurch weitreichende Verbesserungen. Weiter...

Magarditsch Hatschikjan

Die "großen Fragen" in Südosteuropa

Der Beitrag überprüft die bisherigen Ziele, Konzepte und Ergebnisse der Balkan-Politik der EU. Gleichfalls skizziert er die gegenwärtigen Konstellationen entlang der "großen Fragen" in der Region. Weiter...

Faruk Sen

Die Türkei zu Beginn der EU-Beitrittspartnerschaft

Seit dem EU-Gipfel in Helsinki im Dezember 1999 ist die Türkei Beitrittskandidat für die Vollmitgliedschaft in der Europäischen Union. Mittlerweile wurde mit der Türkei ebenso der Vertrag über die Beitrittspartnerschaft unterzeichnet Weiter...