APUZ Dossier Bild

Regieren in der EU

  • Die jeweilige PDF-Version finden Sie in den einzelnen Artikeln.
Regieren im Nationalstaat und in der Europäischen Union ist das Thema dieses Heftes. Fast täglich werden Mängel der Politik kritisch in den Medien kommentiert. Hier jedoch geht es primär um die institutionellen Voraussetzungen politischen Handelns, die auf ihre Weise auf jeweils mehr oder weniger effizientes politisches Handeln einwirken.

Klaus W. Wippermann

Editorial

Regieren im Nationalstaat und in der Europäischen Union ist das Thema dieses Heftes. Fast täglich werden Mängel der Politik kritisch in den Medien kommentiert. Weiter...

Karl-Rudolf Korte

Was kennzeichnet modernes Regieren?

Sieben unterschiedliche Muster des Regierungshandelns in den politischen Systemen der USA, Großbritanniens und Deutschlands werden vergleichend vorgestellt. Hierzu gehören u.a. Machtzentralisierung, "Stilles Regieren", Netzwerk-Pflege und Chefsachen-Mythos. Weiter...

Kai-Uwe Schnapp

Politisches Einflusspotenzial von Regierungsbürokratien in OECD-Ländern

Ministerialbürokratien können politische Entscheidungsprozesse beeinflussen. Je nach Struktur des administrativen Apparates und der Kompetenzverteilung zwischen den politischen Akteuren haben sie dafür größere oder kleinere Spielräume. Weiter...

Klaus Gretschmann

Traum oder Alptraum? Politikgestaltung im Spannungsfeld von Nationalstaat und Europäischer Union

Der Beitrag thematisiert das Spannungsfeld von nationalstaatlichem Eigeninteresse und europäischem Gesamtinteresse. Dieses stellt den Rahmen dar, innerhalb dessen sich Verschiebungen der nationalen Politikgestaltungsfähigkeit vollziehen. Weiter...

Frank Decker

Mehr Demokratie wagen: Die Europäische Union braucht einen institutionellen Sprung nach vorn

Die auf der Regierungskonferenz in Nizza beschlossenen Reformen haben weitreichende Auswirkungen. So verfolgen sie beispielsweise den Zweck, die Union arbeits- und entscheidungsfähig zu halten. Weiter...