APUZ Dossier Bild
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 Pfeil rechts

Lateinamerika: Der vergessene Hinterhof der USA?


12.9.2003
Durch den Kampf gegen den internationalen Terrorismus geriet Lateinamerika in den Hintergrund der US-Interessen. Die Bush-Administration sieht Handelspolitik unter geostrategischen Gesichtspunkten. Dies könnte dazu führen, dem Kontinent fremde Konzepte aufzudrücken.

Einleitung



Im Präsidentschaftswahlkampf 2000 hatte der damalige Gouverneur von Texas, George W. Bush, plakativ sein besonderes Interesse an Lateinamerika bekundet und mit blumigen Worten die Vision eines Jahrhunderts der Amerikas umschrieben: "With persistence and courage, we shaped the last century into an American Century. With leadership and commitment, this can be the century of the Americas ((...)). Should I become president, I will look South, not as an afterthought, but as a fundamental commitment to my presidency."[1]





Drei Jahre später, kurz nach der Halbzeit seiner Präsidentschaft, schlugen nordamerikanische Lateinamerikaspezialisten und ihre lateinamerikanischen Freunde wieder einmal Alarm. Mark Falcoff vom American Enterprise Institute beklagte ein Aufmerksamkeitsdefizit der US-Administration[2] gegenüber Lateinamerika und befürchtete, dass der Region selbst im besten Fall aus der Sicht des Weißen Hauses, des Außen- und Finanzministerium oder des Pentagon nicht einmal zweitrangige Bedeutung zukommen werde. Vom Inter-American Dialogue, der regelmäßig hochrangige amerikanische und lateinamerikanische Wissenschaftler und Politiker zusammenführt, wurde darauf verwiesen, dass in Lateinamerika die Ansicht weit verbreitet sei, Washington habe das Interesse an der Region verloren.[3]

Nachfolgend soll der Frage nachgegangen werden, ob die Klagen über eine Vernachlässigung Lateinamerikas durch die USA berechtigt sind. Dabei wird für die beiden Felder Handelspolitik und Sicherheitspolitik untersucht, wie sich die Bush-Regierung in der Lateinamerikapolitik von der Clinton-Administration absetzt.


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 Pfeil rechts
Alles auf einer Seite lesen

Fußnoten

1.
Zit. bei Joseph R. Núñez, A 21st Century Security Architecture for the Americas: Multilateral Cooperation, Liberal Peace, and Soft Power, Strategic Studies Institute, U.S. Army War College, Carlisle PA, August 2002, S. 1.
2.
Vgl. Mark Falcoff, The Return of the U.S. Attention Deficit toward Latin America, in: Latin American Outlook, AEI Online vom 1. 4. 2003.
3.
Vgl. Inter-American Dialogue, The Troubled Americas. Policy Report 2003, Washington, D.C. 2003, S. 21.