30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Arbeiter nehmen am 04.04.2013 in Köln (Nordrhein-Westfalen) auf dem Dach des Kölnischen Stadtmuseums das Flügelauto entgegen

Das Auto

Den Deutschen wird ein besonderes Verhältnis zum Auto nachgesagt: Für viele ist es nicht nur Verkehrsmittel und Gebrauchsgegenstand, sondern ein Symbol individueller Freiheit. Hinzu kommt die herausgehobene Stellung der Automobilindustrie: Sie stellt seit Jahrzehnten viele Arbeitsplätze und hat wesentlich zu Wohlstand und wirtschaftlicher Stabilität der Bundesrepublik beigetragen.

Entsprechend genießt das Auto einen historisch gewachsenen Sonderstatus, der dem motorisierten Individualverkehr verlässlichen Schutz und großzügige Förderung garantiert. Die klima- und umweltpolitischen Notwendigkeiten stellen die deutsche Autoliebe jedoch auf eine harte Probe. Wie sieht die Zukunft des Autos aus?

Johannes Piepenbrink

Editorial

Mehr lesen

Ulf Poschardt

Ein Herz fürs Auto. Warum das Automobil weiterhin Zukunft hat - Essay

Das Auto wird als Mobilitätsroutine verschwinden, aber als Teil eines individualistischen Kultes bleiben. In der Debatte über die Verkehrswende wird es jedoch fahrlässig auf seine Funktion reduziert, dabei waren die stinkenden Blechkisten von Anfang an mehr.

Mehr lesen

Edo Reents

Wider den Fetisch Auto. Warum die Zeit des Automobils vorbei ist - Essay

Es erstaunt, dass der triftigste Maßstab, der bei der Beurteilung des Automobils anzulegen ist, in der öffentlichen Debatte praktisch nicht zur Sprache kommt: die unmittelbaren, nachweisbaren Schäden für Leib und Leben der Menschen, unbeteiligter inbegriffen.

Mehr lesen

Manfred Grieger

Kleine Geschichte des Automobils in Deutschland

Das Auto ist ein prägendes Element der bundesdeutschen Gesellschaft – vielen gilt es bis heute als alternativlos. Wie es zu dieser herausragenden Stellung gelangen und Generationen mental prägen konnte, wird durch einen Blick in seine Geschichte erklärbar.

Mehr lesen

Oliver Schwedes

Am Steuer? Instrumente und Anwendungsfelder der Verkehrspolitik

Die Verkehrspolitik sieht sich jüngst mit neuen Gestaltungsaufgaben konfrontiert. Die zentrale Frage ist, wie sie künftig ökologische Ziele mit ökonomischen und sozialen Anforderungen verbinden kann und welche Instrumente ihr dafür zur Verfügung stehen.

Mehr lesen

Birgit Priemer

Mit dem E-Auto in die Zukunft? Chancen und Herausforderungen der Elektromobilität

Die E-Mobilität bietet Chancen für den Klimaschutz und interessante digitale Geschäftsmodelle. Der Markt für E-Autos springt gerade an. Die Automobilindustrie kann davon durchaus profitieren, zunächst allerdings nur in der Rolle des Hardware-Herstellers.

Mehr lesen

Weert Canzler, Jörg Radtke

Der Weg ist das Ziel: Verkehrswende als Kulturwende. Oder: Zur schwierigen Entwöhnung vom Auto

Die vorangetriebene Verkehrswende hin zur Elektromobilität hält weiterhin am Paradigma des eigenen Automobils fest. Der postulierte Wandel läuft so auf eine bloße Antriebswende hinaus. Tatsächlich bedarf es einer Verkehrswende als Kulturwende.

Mehr lesen

Hans-Ulrich von Mende

Zwischen Funktion und Ästhetik. Zur Geschichte des Autodesigns

Autodesigner versuchen seit jeher, die notwendige Technik mit etwas Eigenem zu verbinden, um eine unverwechselbare Markenidentität zu pflegen. Im Design spiegeln sich sowohl der jeweilige Stand der Technik als auch gesellschaftliche Bedürfnisse wider.

Mehr lesen