APUZ Dossier Bild

Arktischer Raum

Prognosen zufolge könnte das Nordpolarmeer schon in wenigen Jahrzehnten während der Sommermonate eisfrei sein. Dies hat zum einen Umwelt- und Klimaschützer alarmiert, die in der Arktis das "Frühwarnsystem der Erde" sehen, zum anderen hat es die Phantasie (nicht nur) der Arktis-Küstenanrainer Russland, Kanada, USA, Norwegen und Dänemark (Grönland) hinsichtlich der wirtschaftlichen Nutzung der Region beflügelt. Spätestens seit Russland 2007 seine Fahne am Nordpol in den Meeresboden stieß, wird gemutmaßt, dass inzwischen ein Wettlauf der Mächte um die Aufteilung der Arktis eingesetzt habe, der die Gefahr eines schwerwiegenden geopolitischen Konflikts in sich berge. Doch der ist keineswegs zwangsläufig.

   

Johannes Piepenbrink

Editorial

Der Rückgang des arktischen Eises könnte neue Seewege öffnen und den Zugang zu großen Rohstoffvorkommen ermöglichen. Doch noch ist unklar, wie die governance der Arktis aussehen wird. Weiter...

Arved Fuchs

Nordpoldämmerung - Essay

Der Expeditionsleiter Arved Fuchs beschreibt die gravierenden Auswirkungen des Klimawandels auf die Lebensbedingungen in der Arktis. Innerhalb weniger Jahre werden die charakteristischen Merkmale dieser Region verloren sein. Weiter...

Christoph Humrich

Ressourcenkonflikte, Recht und Regieren in der Arktis

Das Abschmelzen des arktischen Eises macht die Erschließung von Ressourcen im Nordpolarmeer technisch möglich und wirtschaftlich interessant. Reichen die vorhandenen Instrumente aus, um Nutzungskonflikte, -risiken und -folgen zu regulieren? Weiter...

Valur Ingimundarson

Die Kartierung der Arktis: Bodenschätze, Großmachtpolitik und multilaterale Governance

In vielen arktischen Gebieten wird es noch Jahrzehnte dauern, ehe eine Öl- und Gasförderung tatsächlich möglich sein wird. Dies hat die meisten Arktis-Anrainer jedoch nicht davon abgehalten, Gebietsansprüche anzumelden. Weiter...

Dirk Notz

Die Arktis im Klimawandel

Seit der Industrialisierung hat sich die Erde bisher um etwa 0,75 Grad erwärmt. Der Temperaturanstieg ist besonders stark in den Polargebieten, die als Frühwarnsystem der Erde gelten können. Weiter...

Christoph Seidler

Die traditionellen Arktis-Bewohner und der Klimawandel

Die traditionellen Arktis-Bewohner lassen sich nicht pauschal als "Gewinner" oder "Verlierer" der Veränderungen in ihrer Heimat porträtieren. Für viele ändern sich die Lebensumstände durch den Klimawandel aber rapide. Weiter...

Matthias Hannemann

"North to the Future" - die Arktis und die Medien

Viele mediale Bilder von der Arktis bedienen die Sehnsucht, noch einmal einen wirklichen Aufbruch erleben zu dürfen. Doch diese Projektionen verstellen zum Teil den Blick auf die Realität. Weiter...