Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Redaktion

2.12.2013
Die Website www.bpb.de wird von einem Redaktionsteam aus Bonn und Berlin betreut.



Blogeinträge:

Neue Funktion: Dossiers und Artikel als EPUB und PDF

Redaktion am 30.03.2017 [3 Kommentare]

Neue Funktion: Dossiers und Artikel als EPUB und PDF herunterladen

Mehr als 100 Dossiers und Tausende Artikel auf bpb.de können Sie nun im EPUB- und PDF-Format kostenlos herunterladen. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier. Weiter...

Den Newsletter "Neue Angebote der bpb" bekommen Sie nun als HTML-Version in einem neuen Design und mit praktischen Funktionen.

Redaktion am 16.11.2016 [4 Kommentare]

Neuer Newsletter der bpb

Unser Newsletter "Neuerscheinungen der bpb" erscheint ab heute in einem neuen Design. Während sich optisch und technisch einiges verändert hat, bleiben wir uns inhaltlich treu: Wir präsentieren Ihnen weiterhin zweimal monatlich eine Auswahl unserer neuen Angebote aus den Bereichen Online, Publikationen und Veranstaltungen per E-Mail. Weiter...

spielbar.de Logo

Redaktion am 28.10.2016

Relaunch von spielbar.de

Das etwas andere Games-Magazin im neuen Design: Unsere Spieletests aus pädagogischer Sicht und Hintergrundinformationen für Eltern präsentieren sich jetzt noch übersichtlicher und moderner. Weiter...

Seit seinem Entstehen im Jahr 1976 wurde Paragraf 129a StGB mehrmals verändert.

Redaktion am 16.08.2016

Erst verschärft, dann wieder entschärft: Die Entwicklung von § 129a StGB

In den 1970er Jahren wurde §129a StGB für Ermittlungen gegen den linksextremen Terror der RAF genutzt, heute wird mit ihm gegen die Terrorgruppe NSU ermittelt. Der Paragraf stellt die Bildung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung unter Strafe. Warum er sich seit seiner Einführung im Jahr 1976 mehrfach verändert hat, erklärt Prof. Dr. Mark Zöller im Interview. Weiter...

Arbeit, Zukunft, Selbstverwirklichung, Gründung, Selbstständigkeit, Digitalisierung, Flexibilisierung, Arbeit 4.0

Redaktion am 09.02.2016 [3 Kommentare]

Nie wieder "normal" arbeiten!

In der Debatte um Arbeit geht es doch eigentlich um eine entscheidende Frage: Wie wollen wir leben? Wir haben drei Menschen getroffen, die ihre ganz persönliche Antwort darauf gefunden haben: als Karriereverweigerer, Selbstständigkeits-Enthusiastin oder Digitalnomaden. Weiter...

Arbeit am "Timer"

Redaktion am 09.02.2016 [16 Kommentare]

Ihre Frage - Unsere Antwort

Was macht die bpb eigentlich alles? Wer arbeitet im Hintergrund an den Produkten und neuen Formaten und braucht es eine Europäische Zentrale für politische Bildung? Wir haben Ihre Fragen gesammelt, Präsident Thomas Krüger hat sie beantwortet. Weiter...

Arbeit, Zukunft, Digitalisierung, Automatisierung, Jobs, Work, Gesellschaft

Redaktion am 03.02.2016 [1 Kommentar]

Leben in der Post-Arbeitsgesellschaft

Robotisierung, demografischer Wandel, flexiblere Arbeitsverhältnisse: Die Arbeit verändert sich. Das wird auch unsere soziale Ordnung ändern. Ein Ausblick. Weiter...

Relaunch von eurotopics.net

Redaktion am 21.01.2016 [2 Kommentare]

Relaunch von eurotopics.net

Die europäische Presseschau der bpb präsentiert sich neu: Mit einem Relaunch von eurotopics.net und dem Fokus auf die Debatten, die Europas Presse bewegen, wollen wir euro|topics noch besser und gleichzeitig leichter nutzbar machen. Weiter...

Formate des Politischen. Medien und Politik im Wandel

Merle Tilk, Redaktion am 21.12.2015

Storify: Formate des Politischen. Medien und Politik im Wandel (26. bis 27.11.2015)

Wie verändert sich politische Kommunikation im Zeichen von Digitalisierung, Internationalisierung der Politik und demografischen Entwicklungen? Dieser Frage widmet sich die Tagung "Formate des Politischen. Medien und Politik im Wandel" am 26. und 27. November 2015 in Berlin. Wir blicken zurück auf die Veranstaltung. Weiter...

Der PC als Angriffsziel des 21. Jahrhunderts - mit Viren, Trojanern und anderen Schadprogrammen versuchen Straftäter, an Daten wie zum Beispiel Passwörter für Webseiten zu gelangen.

Redaktion am 12.10.2015 [3 Kommentare]

WebTalk - Wie bewegt man sich sicher im Netz?

Wie surfe ich anonym im Netz oder verhindere, dass meine E-Mails mitgelesen werden können? Aufbauend auf dem Leitfaden zum Thema Datenschutz haben wir diese und weitere Fragen im Rahmen eines WebTalks am 4. November mit einem IT-Sicherheitsexperten diskutiert. Weiter...

Mobiles Surfen

Redaktion am 01.09.2015

Wir sind mobil!

Unterwegs einen Artikel lesen oder im Shop stöbern und Publikationen bestellen? Mit unserer neuen mobilen Website geht das jetzt noch komfortabler. Wir freuen uns über Ihr Feedback. Weiter...

Screenshot vom Storify zum Chat zur Vorratsdatenspeicherung.

Redaktion am 23.04.2015

Unser VDS-Chat im Rückblick

Die Debatte über die Vorratsdatenspeicherung ist wieder in vollem Gange. Wir haben die frisch vorgestellten Richtlinien zur Neuauflage der Datenspeicherung im Chat zur Diskussion gestellt. Weiter...

Werner Hülsmann und Andy Neumann diskutieren zum Thema Vorratsdatenspeicherung im Netz.

Redaktion am 15.04.2015

Chat zur Vorratsdatenspeicherung - Pro und Contra

Wie stehen Sie zur Vorratsdatenspeicherung (VDS)? Ist sie ein wirksames Ermittlungswerkzeug zur Aufklärung von Straftaten? Oder schränkt sie wichtige Freiheiten ein, ohne mehr Sicherheit zu garantieren? Diskutieren Sie am 20. April um 15 Uhr mit Andy Neumann (Pro-VDS) und Werner Hülsmann (Contra VDS). Weiter...

Zwei Besucherinnen in Berlin fotografieren sich mit einem sogenannten Selfie-Stick selbst vor dem Holocaust-Mahnmal.

Redaktion am 12.03.2015 [1 Kommentar]

Virtuelles Erinnern

Liegt die Zukunft der Erinnerung in sozialen Netzwerken? Zur Frage des Gedenkens an den Holocaust beantwortet Stephanie Benzaquen Fragen zum Nutzen und Implikationen des Gedenkens via Twitter oder Instagram und zeigt auf, wo sie eine Zusammenarbeit zwischen etablierten Formen des Gedenkens und diesen neuen Formen sieht. Weiter...

Redaktion am 06.01.2015

Film zum Schwerpunkt: Netwars - Krieg im Netz

Ob Smart Meter oder Smart Grid - effiziente Energienetze der Zukunft leben von Vernetzung im Kleinen und Großen. Dabei sind Teile unserer kritischen Infrastruktur schon jetzt automatisiert und vernetzt. Das Problem: Die Vernetzung birgt auch Sicherheitsrisiken, denn mit der digitalen Technologie einher gehen auch zahlreiche Schwachstellen. Weiter...

"Daten sind die Währung des 21. Jahrhunderts" sagt Sandra Hoferichter im Interview. In der Tat handeln eher die Apps, die wir benutzen, mit den Daten, als wir selber.

Redaktion am 18.11.2014

Interview: Lässt sich das Internet der Dinge regulieren?

Schon mit der Regulierung des "alten" Internets haben wir unsere Probleme. In ein paar Jahren sollen mehr als 50 Milliarden Geräte miteinander vernetzt sein und sogar selbstständig miteinander kommunizieren. Ist Regulierung im Internet der Dinge überhaupt noch möglich? Ein Interview mit Sandra Hoferichter vom EuroDIG. Weiter...

Redaktion am 06.11.2014

Ein Jahr NSA-Skandal - der Netzdebatte Rückblick

NSA, BND, PRISM, Tempora, Eikonal, Bad Aibling und das Merkel-Phone: Der Überwachungsskandal ist nicht leicht zu durchblicken. Eins steht allerdings fest: wir befinden uns in einer Zeit großer Veränderungen. Wir schauen zurück auf ein Jahr NSA-Skandal. Weiter...

Redaktion am 02.10.2014

Hangout: Viel Lärm um nichts: Was bedeutet Netzneutralität für den Verbraucher?


Künstlich gedrosselter Verkehr, teure Extrapakete und ein geteiltes Netz, in dem die Verbraucher_innen das Nachsehen haben, befürchten die einen. Gerechte Verteilung von Leistung, schnelleren Zugang zu datenintensiven Inhalten und eine Entlastung der Netze, versprechen die anderen. Im Netzdebatte Hangout diskutierten der Verbraucherschützer llja Braun und BITKOM-Vorstand Bernhard Rohleder über Netzneutralität und deren Bedeutung für Nutzerinnen und Nutzer. Weiter...

TwitterChat am 10. Juli 2014 um 13:00 Uhr auf http://twitter.com/bpb_de zum Thema "Das Abschneiden der Rechtsaußenparteien bei den Europawahlen". Hashtag: #rechtsaussenEP

Redaktion am 07.07.2014

TwitterChat: Die Rechtsaußenparteien nach der Europawahl | 10. Juli, 13 Uhr | #rechtsaussenEP

Was nun, Europa? Bei unserem TwitterChat mit Daniela Kietz und Nicolai von Ondarza (beide Stiftung Wissenschaft und Politik) sprachen wir via #rechtsaussenEP am 10. Juli auf twitter.com/bpb_de über die Rechtsaußenparteien im neu gewählten Europaparlament. Mit dem HASHTAG #rechtsaussenEP konnten User Fragen schicken und live mitdiskutieren. Hier gibt es nun die Dokumentation des Chats zum Nachlesen. Weiter...

Redaktion am 18.06.2014 [5 Kommentare]

Rechtspopulistische Parteien nach der Europawahl 2014

Bei der Europawahl 2014 haben viele rechtspopulistische und rechtsextreme Parteien Stimmen hinzugewonnen. Was die Gründe dafür sind und wie sich dies nun auf die Arbeit des Europäischen Parlaments auswirkt, erklärt Politikwissenschaftler Tim Spier im Interview. Weiter...

Redaktion am 05.06.2014

Netzdebatte auf der re:publica 2014 - eine Rückschau

Die re:publica 2014: Netzpolitik, Technik und Kultur - alles an einem Ort. Das Weblog Netzdebatte war vor Ort, hat interessante Speaker vor die Kamera gebeten und die verschiedensten Panels zu den Schwerpunktthemen Überwachung, Zukunft und Teilhabe begleitet. Weiter...

Wahlbeteiligung bei Europawahlen seit 1979

Redaktion am 05.06.2014

Interaktive Grafiken: Die Wahlbeteiligung bei Europawahlen

Bei der ersten Europawahl 1979 gaben europaweit 61,99 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, 2014 gingen nur noch 43,09 Prozent an die Urne. Wie sich die Wahlbeteiligung im Laufe der Jahre in den Staaten der EU entwickelt hat - klicken Sie sich durch! Weiter...

Redaktion am 19.05.2014

Hat das Europaparlament nichts zu sagen?

Das Europäische Parlament habe seine Kompetenzen seit der ersten Direktwahl 1979 stetig ausgeweitet, sagt Julia von Blumenthal, Politikwissenschaftlerin an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie erklärt, welche Aufgaben das Europaparlament wahrnimmt, wie stark sein Einfluss ist - und wo es möglichwerweise an seine Grenzen stößt. Weiter...

Redaktion am 14.05.2014

Hat die Europäische Union einen Regulierungswahn?

Die Europäische Union habe keinen "Regulierungswahn", sagt Ulrike Guérot, Leiterin des Simone Veil Governance Center for Europe. Oft werde nicht genau hingesehen, wie eine Regelung zustande komme. Weiter...

Redaktion am 12.05.2014

Wie rechtspopulistisch wählt Europa? Teil 2

Die niedrige Wahlbeteiligung bei Europawahlen helfe Rechtspopulisten, sagt Tim Spier, Politikwissenschaftler an der Universität Siegen. Hinzu komme, dass es relativ einfach sei, Europa als Feindbild zu zeichnen. Bei den etablierten Parteien könne man drei Strategien unterscheiden, mit denen diese auf Rechtspopulisten reagieren. Weiter...

Redaktion am 12.05.2014 [2 Kommentare]

Wie rechtspopulistisch wählt Europa? Teil 1

Rechtspopulistische Parteien seien momentan im Aufwind, sagt Tim Spier, Politikwissenschaftler an der Universität Siegen. Er erklärt, wer hauptsächlich rechtspopulistische Parteien wählt - und warum gerade jüngere Wähler für die Ansprache solcher Parteien anfällig sind. Weiter...

Redaktion am 08.05.2014

Roboterjournalismus

Der Data Scientist Lorenz Matzat und der Bildwissenschaftler Harald Klinke sprachen auf der roten Couch über Roboterjournalismus, veränderte Bilder durch die Digitalisierung und welche Folgen das für den Journalismus hat. Weiter...

Redaktion am 08.05.2014

Interview mit Jeanette Hofmann und Faith Bosworth

Faith Bosworth ist Aktivistin beim Peng! Collective und hat auf der re:publica so einige auf's Glatteis geführt, als sie sich als Googlemanagerin vorstellte und falsche Produkte präsentierte. Zusammen mit der Internetforscherin Jeanette Hofmann vom Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft sprach sie bei Netzdebatte über Internet Governance auf globaler Ebene (insbesondere die Net Mundial) und die Rolle von Aktivismus und Humor. Weiter...

Redaktion am 08.05.2014

Überwachung und die Offenheit des Netzes

Der Blogger Felix Schwenzel und der Technologieforscher Andreas Schmidt diskutieren über die Offenheit des Netzes und Überwachung. Während Andreas Schmidt schon heute nur eingeschränkt von einem offenen Netz sprechen möchte in dem überwacht wird, vertritt Felix Schwenzel die provokante These, dass Überwachung eine Frage der Gewöhnung ist. Weiter...

Redaktion am 07.05.2014

23 Thesen zur Zukunft der Medien

Die drei jungen Journalisten Jessica Binsch (dpa), Ole Reißmann (Spiegel Online) und Hakan Tanriverdi (süddeutsche.de) haben 23 Thesen zur Zukunft der Medien aufgestellt. Darin geht es vor allem um eine Anpassung des Journalismus und der Medien an die Digitalisierung, denn viele Formate sind nicht mehr zeitgemäß. Weiter...

Redaktion am 07.05.2014

Menschen, Big Data und die Zukunft

Der Data Scientist Jörg Blumtritt und der Zukunftsforscher Alexander Mankowsky unterhalten sich über den Menschen, Big Data und die Zukunft. Sie kommen zu dem Schluss, dass Big Data nur unter Betrachtung des Menschen funktionieren kann. Weiter...

Redaktion am 07.05.2014

Digitale Erinnerungskultur, Storytelling und ein Fazit

Die Twitternde Historikerin Charlotte Jahnz, der WDR-Internetredakteur Stefan Domke und Re:publica-Gründer Johnny Häusler sprachen über ihre Sessions auf der Re:publica und zogen ein positives Fazit nach dem ersten Tag auf der Konferenz. Weiter...

Redaktion am 06.05.2014

Überwachungsskandal - Was geht mich das an?

Netzdebatte im Gespräch mit dem Journalist Friedemann Karig und dem Menschenrechtsberater Markus Löning. Das Thema: Überwachung und inwieweit unsere Gesellschaft immer noch für das Thema sensibilisiert werden muss. Denn auch nach Enthüllungen des Edward Snowden ist die Gefahr der Überwachung noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Weiter...

Redaktion am 06.05.2014

Video-Interview: In der Zukunft angekommen

Die Transmedia Storytellerin Dorothea Martin und Stefan Greiner vom Berliner Cyborg e.V. sprachen darüber, dass unsere Gesellschaft bereits in der Zukunft der Science Fiction Romane angekommen ist. Jetzt geht es darum neue Ideen zu entwickeln, wie eine Zukunft aussehen kann, in der Mensch und Maschine noch enger zusammenwachsen als bisher. - Ohne dabei die Chancen, aber auch die Risiken aus dem Blick zu verlieren. Weiter...

Twitterfeed Wahl-O-Mat Europawahl 2014

Redaktion am 28.04.2014 [6 Kommentare]

Start des Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014

Es ist soweit. Am 28. April um 13:00 Uhr ist der Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014 gestartet. Wir haben live von der Pressekonferenz in Berlin berichtet, über Twitter und nachlesbar hier im Blog. Vor Ort starteten die Spitzenkandidaten/-innen der Parteien den Wahl-O-Mat gemeinsam mit Vertretern der Jugendredaktion. Weiter...

Redaktion am 10.04.2014

Die EU in der Kritik: Ist die EU undemokratisch organisiert?

Manche Kritiker monieren, die Europäische Union sei undemokratisch organisiert. Hartmut Marhold vom Centre international de formation européenne (CIFE) erläutert Positionen und Argumente der Debatte. Weiter...

Stefan Hauptmann

Redaktion am 13.03.2014

"Ich bin da ein bisschen traditionell"

Fünf Geschwister hatte Stefan Hauptmann. Seine Familie stammt vom Land, Nebenerwerbslandwirte. Neben seinem Beruf im Maschinenbau arbeitet Stefan Hauptmann immer noch als Landwirt. Inzwischen hat er selbst eine Frau und Kinder – allerdings nur zwei. Sein ganzes Leben war der 42-Jährige von vielen Menschen umgeben. Großfamilie ist schön, sagt Stefan Hauptmann, aber manchmal möchte man einfach seine Ruhe haben. Weiter...

Markus Schwarz

Redaktion am 13.03.2014

"Familie sollte der Ort sein, an dem man Halt findet"

"Sozialer Brennpunkt" nennt Markus Schwarz den Stadtteil, in dem er aufgewachsen ist. Ein typisches Problemviertel, aber der soziale Brennpunkt war auch bei ihm daheim: Als er drei Jahre alt war, trennten sich seine Eltern. Schwarz musste ein Jahr in eine Pflegefamilie. Als er 15 war, starb sein Vater, Markus zog zu seiner Tante. Seine Jugend war von Alkohol geprägt, er suchte nach Halt, nach Stabilität, nach einer Familie. Heute ist alles anders. Markus Schwarz hat seine Vergangenheit im sozialen Brennpunkt hinter sich gelassen. Er hat eine Frau und drei Kinder, seine jüngste Tochter ist fünf Monate alt. Bei seiner eigenen Familie will der 36-Jährige alles besser machen. Weiter...

Peter Schütz

Redaktion am 13.03.2014

"Familie bedeutet nicht unbedingt einen biologisch-genetischen Zusammenhang"

Peter Schütz (Name geändert) ist schwul – oder eher bisexuell? So genau kann er das nicht definieren. Und er ist Vater – oder doch nicht? Auch das kann er nicht so genau sagen. Vor drei Jahren hat der 44-Jährige eine Abmachung mit einem lesbischen Paar getroffen. Er stellte sich als biologischer Vater für ein Kind zur Verfügung und gab es zur Adoption frei, wie besprochen und wie bei einem Notar besiegelt. Jetzt kam das Kind zur Welt – und es brachte Peters Gefühlswelt durcheinander. Gerne würde er am Leben des Kindes – seines Kindes – teilhaben. Aber noch bleibt ihm das verwehrt. Weiter...

Leni Ewers

Redaktion am 13.03.2014

"Die Politik soll sich mal mehr Mühe geben mit den jungen Menschen"

Wie sehr Leni Ewers ihre Familie liebt, bewies die heute 98-Jährige nach dem Krieg. Mit dem Fahrrad fuhr sie durch ganz Deutschland, um ihren Mann vor russischer Kriegsgefangenenschaft zu bewahren. Nähergekommen waren sie die beiden schon Jahrzehnte zuvor auf dem gemeinsamen Schulweg. Damals schrieb er ihre Aufsätze für die Schule. In den 30er-Jahren bekamen sie zwei Kinder. Es wären wohl noch mehr geworden, wäre nicht der Krieg dazwischengekommen. Über zu wenige Kinder in der Familie kann Leni Ewers dennoch nicht klagen: Heute hat sie Freude an ihren vier Enkeln und sieben Urenkeln. Weiter...

Agnes Christoph

Redaktion am 13.03.2014

"Kinder bringen so viel Abwechslung"

Agnes Christoph hat mit 27 Jahren schon zwei Kinder. Beide kamen zur Welt, als sie und ihr Mann noch studierten. Für die Geburt ihres Sohnes unterbrach sie ihr praktisches Jahr als Medizinstudentin, mit ihrer Tochter war sie während des Examens schwanger. Jetzt haben die beiden Eltern Teilzeitstellen. Rückblickend sagt Agnes Christoph, die letzte Phase des Studiums war die ideale Zeit zum Kinder kriegen. Weiter...

Redaktion am 13.03.2014

"Wir sind zu wenig locker!"

Carla B. lebt mit einer Frau zusammen. Das war nicht immer so: 15 Jahre lang führte sie eine Ehe mit einem Mann, mit dem sie auch ein Kind hat. Dann trennte sie sich wegen ihrer Liebe zu Frauen. Heute ist sie 65 und lebt mit ihrer Partnerin und ihrem Ex-Mann im selben Haus. Dass das möglich ist, verdankt sie ihrem Sohn. Er war das Bindeglied, über das die Eltern wieder ein vernünftiges Verhältnis zueinander fanden. Weiter...

Redaktion am 13.03.2014

"Die Politik muss jetzt sofort handeln"

Lemia Yiyits Eltern kamen als Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland, sie war damals neun Jahre alt. „Sei neugierig, aber verliere deine Kultur nicht“, rieten sie ihr. Wenn Lemia auf einen Kindergeburtstag ging, kam ihr Bruder als Aufpasser mit. So ist das bei alevitischen Muslimen üblich. Aber die Eltern ließen ihr auch viele Freiheiten: Mit ihren Klassenkameraden durfte Lemia Yiyit sogar in die Kirche gehen. So westlich Lemia Yiyit heute wirkt, ihre Kultur hat die 49-Jährige nicht verloren. Weiter...

Der Wahl-O-Mat zur Europawahl

Redaktion am 18.02.2014 [60 Kommentare]

Ihr Thema für den Wahl-O-Mat zur Europawahl (Aufruf beendet)

Banken-Union, Datenschutz, Sicherheitspolitik, Euro … es gibt viele Themen zur Europawahl. Welche sind Ihnen besonders wichtig? Und gehören unbedingt in den Wahl-O-Mat? Wir haben Ihre Vorschläge zur Vorbereitung auf unseren Wahl-O-Mat Workshop gesucht. Weiter...

Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Redaktion am 04.02.2014 [1 Kommentar]

#Alltagsrassismus

#Alltagsrassismus: Ein Hashtag, mit dem wir am 3. Februar 2014 auf Twitter gefragt haben: Was sind eure Erlebnisse mit Alltagsrassismus? Es erreichten uns viele Antworten. Weiter...

dekorative weihnachtliche Symbole und "Frohes Fest"-Wünsche

Redaktion am 02.12.2013

Wer sucht, der findet … die bpb Weihnachts-Aktion

Pünktlich zum 1. Advent schicken wir euch auf die vorweihnachtliche Suche: Wir verstecken 24 Geschenke auf bpb.de. Für jedes gefundene Symbol gibt’s von uns etwas unter den Weihnachtsbaum. Weiter...

Angebote von bpb.de zur Bundestagswahl 2013

Redaktion am 06.08.2013

Online-Angebote der bpb zur Bundestagswahl 2013

Wie funktioniert eigentlich unser Wahlsystem und auf welcher Grundlage? Welche Parteien stehen zur Wahl und durch welche Positionen zeichnen sie sich aus? Und was ist eigentlich die Fünf-Prozent-Hürde? Von allgemein bis speziell, von Text bis Kurzfilm: Auf bpb.de bieten wir Hintergründiges und Wissenswertes rund um die Bundestagswahl 2013. Weiter...