Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Plakat-Wettbewerb zum Festival Europe 14|14

Look back, think forward: Wir haben junge Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa aufgerufen, sich Gedanken über den Ersten Weltkrieg zu machen und den "Blick zurück nach vorn" zu wagen. Bereits vier Monate bevor das Festival Europe 14|14 startet, haben wir ihnen die Kernfragen gestellt, um die sich im Mai 2014 die Veranstaltung dreht: Welche Bedeutung hat der Erste Weltkrieg für mich persönlich, für meine nationale Identität? Welche Bedeutung hat er heute für uns, für Europa als gemeinsames Friedensprojekt? Welche Rolle spielt er für junge Europäerinnen und Europäer?

Kurz gefasst: Erster Weltkrieg! - Was hat das mit mir zu tun?

Herausgekommen sind acht ganz unterschiedliche Plakatmotive - verschieden in ihrem Stil, der persönlichen Geschichte dahinter. Und auch die verschiedenen kulturellen und nationalen Hintergründe spiegeln sich in den Entwürfen. In der Gesamtschau geben sie uns gleichzeitig eine künstlerische Multiperspektive auf das Thema Erster Weltkrieg - und seine Bedeutung für Europa heute.

Welches Plakat Europe 14|14 bewerben wird, darüber konnten die Nutzer/-innen bis zum 6. Februar 2014 abstimmen.

Gewonnen hat der polnische Künstler Daniel Horowitz.



Sein Entwurf, der Pegasus als Vogel in einem Käfig dargestellt, erhielt 1.974 Stimmen.
Daniel Horowitz (36, USA/ Polen) hat ein symbolhaftes Motiv gezeichnet, das Raum für Interpretation bietet. Zu seinem künstlerischen Ansatz sagt er selbst:..."Auf meinem Poster ist Pegasus als Vogel in einem Käfig dargestellt. […] Damit ist die Europäische Union gemeint, die sich sehnt wie Phoenix aus der Asche zu erstehen."
Daniel Horowitz ist ein Künstler aus Polen. (© Daniel Horowitz)



Unter den Teilnehmenden der Abstimmung haben wir 2X2 Karten für das »OpenCampus-Konzert« "Post War Pop. Nach dem Weltkrieg. Popmusikalische Diasporas in Europas global cities" am 09.05.2014 im Maxim Gorki Theater Berlin verlost. Ein Allstar-Ensemble unter der künstlerischen Leitung von Christopher Blenkinsop (17 Hippies) mit Mitgliedern von Element of Crime u.a. sucht nach einem audiovisuellen Erleben der ersten pop- und jugendkulturell geprägten Generation. Anschließend: Party mit namhaften DJ-Sets.

Wer nicht aus Berlin kam - oder zu dem Termin nicht kann - hatte die Chance, das neue Zeitbild der bpb zu gewinnen: »Sound des Jahrhunderts. Geräusche, Töne, Stimmen - 1889 bis heute« (inkl. DVD)

Hier noch einmal alle Abstimmungergebnisse in der Übersicht:

Arianna Vairo (28 Jahre, Italien) hat sich entschieden, ein doppeldeutiges Bild zu erstellen...
»Arianna Vairo« (28 Jahre, Italien) hat sich entschieden, ein doppeldeutiges Bild zu erstellen... Weiter...
198 Nutzer haben
abgestimmt.
András Baranyai (39 Jahre, Ungarn) hat das Motto des Festivals "Look back, think forward" inspiriert...
»András Baranyai« (39 Jahre, Ungarn) hat das Motto des Festivals "Look back, think forward" inspiriert... Weiter...
547 Nutzer haben
abgestimmt.
Daniel Horowitz (36, USA/ Polen) hat ein symbolhaftes Motiv gezeichnet, das Raum für Interpretation bietet. Zu seinem künstlerischen Ansatz sagt er selbst:...
»Daniel Horowitz« (36, USA/ Polen) hat ein symbolhaftes Motiv gezeichnet, das Raum für Interpretation bietet. Zu seinem künstlerischen Ansatz sagt er selbst:... Weiter...
2149 Nutzer haben
abgestimmt.
Elis Wilk (33 Jahre, Frankreich) gestaltete ein auf den ersten Blick eindeutiges Motiv - hinter dem gleichzeitig ein vielschichtiges Konzept steckt:...
»Elis Wilk« (33 Jahre, Frankreich) gestaltete ein auf den ersten Blick eindeutiges Motiv - hinter dem gleichzeitig ein vielschichtiges Konzept steckt:... Weiter...
789 Nutzer haben
abgestimmt.
Katinka Reinke (27, Deutschland) hat sich vor dem Hintergrund der Europäischen Geschichte mit der Frage nach der Identität junger Europäer heute befasst:...
»Katinka Reinke« (27, Deutschland) hat sich vor dem Hintergrund der Europäischen Geschichte mit der Frage nach der Identität junger Europäer heute befasst:... Weiter...
530 Nutzer haben
abgestimmt.
Fabienne Loodts (31 Jahre, Belgien) erzählt mit ihrem Plakat eine persönliche Geschichte:...
»Fabienne Loodts« (31 Jahre, Belgien) erzählt mit ihrem Plakat eine persönliche Geschichte:... Weiter...
647 Nutzer haben
abgestimmt.
Stijn Felix (39 Jahre, Belgien) ist in der Nähe der Felder von Flandern aufgewachsen. In sein Motiv wollte er diesen grausamen Kriegsschauplatz des Ersten Weltkriegs mit einbeziehen - gleichzeitig aber auch Interpretationen zulassen:...
»Stijn Felix« (39 Jahre, Belgien) ist in der Nähe der Felder von Flandern aufgewachsen. In sein Motiv wollte er diesen grausamen Kriegsschauplatz des Ersten Weltkriegs mit einbeziehen - gleichzeitig aber auch Interpretationen zulassen:... Weiter...
1673 Nutzer haben
abgestimmt.
David Barath (36 Jahre, Serbien/ Ungarn) ist durch die Geschichte seiner Familie eng mit den letzten 100 Jahren Europas verbunden - das möchte er mit seinem Plakat symbolhaft darstellen:...
»David Barath« (36 Jahre, Serbien/ Ungarn) ist durch die Geschichte seiner Familie eng mit den letzten 100 Jahren Europas verbunden - das möchte er mit seinem Plakat symbolhaft darstellen:... Weiter...
105 Nutzer haben
abgestimmt.



Festival

Europe 14|14

Anlässlich des 100. Jahrestags des Beginns des Ersten Weltkriegs macht die Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Körber-Stiftung, der Robert-Bosch-Stiftung und zahlreichen weiteren Förderern und Partnern Berlin zum europäischen Treffpunkt für den gemeinsamen "Blick zurück nach vorn". Weiter... 

Festival

Europe 14|14

On the centenary of the beginning of the First World War Berlin will be made the European meeting point to “look back and think forward”. Europe 14|14 is a joint project by the Federal Agency for Civic Education (bpb) in cooperation with the Koerber-Foundation, the Robert-Bosch Stiftung and numerous other sponsors and partners. Weiter...