Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

3.6.2016

Thomas Fettien

Thomas Fettien arbeitet seit 2013 für die Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn. Zunächst als Volontär in der Online-Redaktion, seit 2015 als wissenschaftlicher Referent und Online-Redakteur. Er hat Kommunikations- und Medienwissenschaft und Politikwissenschaft in Leipzig studiert.


Blogeinträge:

Ein Wähler gibt am 22.09.2013 in einem Wahllokal in Kreuzberg in Berlin seinen Stimmzettel ab. Foto: Maja Hitij/dpa

Thomas Fettien am 10.06.2014 [1 Kommentar]

Ein Tag als Wahlhelfer - eine Reportage

Ohne sie geht gar nichts – Wahlhelfer organisieren, überwachen und ermöglichen überhaupt erst demokratische Wahlen. Aber die Wenigsten wollen das "Sonntagsopfer" erbringen. Warum eigentlich? Ein Selbstversuch. Weiter...

#Europawahl

Thomas Fettien am 22.05.2014

Wen interessiert schon die #Europawahl? Die Social-Media-Strategie des Europäischen Parlaments

Die Europawahl hat ein Aufmerksamkeitsproblem. Nicht einmal jeder Zweite in Deutschland zeigt Interesse an der Wahl zum Europäischen Parlament. Das Parlament will das ändern und die Wählerinnen und Wähler auch über Social Media mobilisieren. Doch das ist gar nicht so einfach. Weiter...

Weltkarte der Pressefreiheit 2014

Thomas Fettien am 12.02.2014

"Journalisten in Syrien leben am gefährlichsten"

Wie frei ist die Presse weltweit? Dazu veröffentlicht Reporter ohne Grenzen jährlich eine Rangliste. Doch wie entsteht diese eigentlich, und vor welchen Problemem stehen Journalisten in Europa und Deutschland? Christian Mihr, Journalist und Geschäftsführer der Organisation, im Gespräch. Weiter...

Christian Katzenbach (links) und und Jeanette Hofmann sprechen auf der re:publica 2013.

Thomas Fettien am 08.05.2013

Schutzlücken im Urheberrecht? Kein Problem!

Lassen sich Witze urheberrechtlich schützen? Gibt es informelle Regeln im Kulturbetrieb, die urheberrechtliche Lücken füllen können? Und brauchen wir das Urheberrecht in seiner jetztigen Form überhaupt noch? Diesen und anderen Fragen sind Jeanette Hofmann und Christian Katzenbach nachgegangen. Weiter...