Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

Debatte Digitalisierung

(Wie) verändert die Digitalisierung Ihre Arbeit? Die Debatte im bpb:magazin(Wie) verändert die Digitalisierung Ihre Arbeit? Die Debatte im bpb:magazin (© bpb, Stefan Eling)
Unsere Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Robotisierung, demografischer Wandel, flexiblere Arbeitsverhältnisse. Das wird auch unsere soziale Ordnung ändern. Über positive und negative Auswirkungen der Automatisierung auf den Arbeitsmarkt spricht der Risikoforscher und Soziologe Ortwin Renn. Außerdem haben wir Menschen getroffen, die ihre ganz persönliche Antwort auf die Frage gefunden haben, wie Arbeit und gutes Leben vereinbar sind: als Befürworterin von Selbstständigkeit, Karriereverweigerer, digitale Nomaden und Beobachter einer "Plattformökonomie".


Das Cover des bpb:magazins zum Thema Digitalisierung hat Stefan Eling gestaltet. Stefan Eling ist Grafiker und Illustrator und betreibt sein eigenes Studio in Köln. Er ist auch Zeichner des bpb-Comics HanisauLand, der Kindern einen einfachen und verständlichen Zugang zur Politik anbietet.

Umfrage
Verändert die Digitalisierung Ihren Arbeitsalltag?





Arbeit, Zukunft, Selbstverwirklichung, Gründung, Selbstständigkeit, Digitalisierung, Flexibilisierung, Arbeit 4.0

Zukunft der Arbeit

Digitalisierung und demografischer Wandel, Migration und Automatisierung: Wie, wo und wie viel wir arbeiten, könnte sich grundlegend verändern. Im neuen Schwerpunkt wirft das Weblog Netzdebatte einen Blick in die Zukunft der Arbeit.

Mehr lesen

Ortwin Renn ist Wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam und Gründungsdirektor des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung an der Universität Stuttgart.

Wie die Automatisierung den Arbeitsmarkt verändert

Die Industrie 4.0 steht in den Startlöchern: Maschinen kommunizieren miteinander und optimieren Arbeitsprozesse. Viele Menschen macht diese fortschreitende Automatisierung Angst. Ersetzten Maschinen Menschen? Die magazin:bpb Debatte hat mit dem Soziologen Ortwin Renn über Chancen und Risiken gesprochen.

Mehr lesen

Catharina Bruns ist Unternehmerin und beschäftigt sich mit Veränderungen der Arbeitswelt, insbesondere mit den Möglichkeiten der Selbstständigkeit.

Fremdbestimmung ist keine Errungenschaft

Ein ganz gewöhnliches Angestelltenverhältnis – davon hatte Catharina Bruns irgendwann genug. Sie will immer über das bestimmen, was sie unmittelbar betrifft. Dies gilt vor allem für ihr Arbeitsleben. Mit der Gründung ihres eigenen Unternehmens hat sie einen Weg gefunden, diesen Wunsch zu realisieren.

Mehr lesen

Patrick Spät lebt in Berlin und arbeitet dort als freier Journalist, u.a. für "Telepolis", "ZEIT Online", "Spektrum der Wissenschaft" und "Psychologie Heute".

Karriereverweigerung: Gute Arbeit ist selbstbestimmt

"Insgeheim streben wir nach Faulheit", ist Patrick Spät überzeugt. Laut ihm müssen wir unser Wirtschaftssystem und unser Verständnis von Arbeit grundlegend überdenken. Mehr Genossenschaften, mehr kooperatives Arbeiten, weniger Arbeit um der Arbeit Willen.

Mehr lesen

Marcus Meurer und Felicia Hargarten sind Unternehmer und Digitale Nomaden. Sie arbeiten von überall online.

Digitale Nomaden: Ultimative Freiheit auf allen Ebenen

"Arbeiten wo andere Urlaub machen" – das gilt auch für Felicia Hargarten und Marcus Meurer. Sie ziehen rund um die Welt und erledigen ihre Arbeit als Digitalnomaden dort, wo es ihnen gerade so gefällt. Das einzig Notwendige: ein funktionierender Internetanschluss.

Mehr lesen

Life is sharing

Uberisierung: Wie Plattformen unsere Arbeit verändern.

Wir teilen unsere Wohnung, Autos, verkaufen Handgemachtes auf Internetplattformen. Sozial und nachhaltig soll das sein. Tatsächlich ändert die entstehende Plattformökonomie unser Verständnis von Arbeit grundlegend – und nur wenige profitieren. Doch es gibt Hoffnung. Von Patrick Stegemann

Mehr lesen

Netzdebatte

Menschen statt Maschinen? Ein Interview mit Christiane Benner

Menschen statt Maschinen? Automatisierung, statt Fachpersonal? Oft ist im Zusammenhang mit Industrie 4.0 die Rede von der "menschenleeren Fabrik". Warum das nur teilweise zutrifft und welche Bereiche besonders von der Automatisierung betroffen werden, erklärt Christiane Benner, Vorstandsmitglied bei der IG Metall, im Interview.

Mehr lesen

[0 Kommentare]
Quiz
Quiz: Industrie 4.0

Kaum hat die Welt die dritte industrielle Revolution verarbeitet, steht schon die nächste Stufe an: Industrie 4.0! Testen Sie hier Ihr Wissen rund um die Fabrik der Zukunft!

Frage 1 / 5
 
Einen Aufstand gegen die Maschinen gab es bereits schon einmal zu Beginn der 1. Industriellen Revolution. Die Aufständischen damals hießen Ludditen. Warum?