Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

André Nagel

25.3.2012
André Nagel ist studierter Politikwissenschaftler und arbeitet als Redakteur in der Online-Redaktion der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.



Blogeinträge:

André Nagel am 17.09.2013

Warum gehst du wählen ... oder 10 Gründe zur Wahl zu gehen!

Das von der bpb unterstützte Projekt WAHL GANG informiert Jung- und Erstwähler über die Wichtigkeit ihrer Stimme und will sie zur Wahl mobilisieren. Für ihre Kampagne zur Bundestagswahl 2013 haben sie gefragt: Warum gehst du wählen? Einige Antworten haben wir hier in einer Bildergalerie aufbereitet. Weiter...

OER Konferenz

André Nagel am 13.09.2013

Livestream: Freie Bildungsmaterialien in Deutschland – OER-Konferenz 2013

Alles rund um das Thema Open Educational Resources (OER) wird am 14. und 15. September auf der OER-Konferenz (#OERde13) in Berlin diskutiert. werkstatt.bpb.de und #pb21 sind live vor Ort und übertragen Teile des Programms per Livestream und berichten in einem Live-Blog. Weiter...

Ihre Frage zur Wahl - unter twitter.com/frag_die_bpb beantworten wir ihre Fragen rund um das Thema Bundestagswahl.

André Nagel am 04.09.2013 [13 Kommentare]

Ihre Frage zur Bundestagswahl @frag_die_bpb

Die Bundestagswahl am 22. September wirft viele Fragen auf: Wieso sinkt die Wahlbeteiligung? Wie werden die Sitze im Bundestag verteilt? Und wer entscheidet eigentlich nach der Wahl darüber, wer Bundeskanzler/-in wird? Auf dem Twitterkanal "Frag die bpb" geben wir Antwort. Weiter...

Pamela Brandt und Professor Stefan Marschall

André Nagel am 03.09.2013

Live-Chat - Ihre Frage zum Wahl-O-Mat (10. September, 14:00h)

Seit dem 29. August ist er online – der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013. Aber wie entsteht das Frage-Antwort-Tool? Und was hat mein Ergebnis zu bedeuten? Zu diesen und weiteren Fragen antworteten im Live-Chat am 10.09. die Wahl-O-Mat-Projektleiterin Pamela Brandt und der Experte Professor Stefan Marschall. Weiter...

Jugendredaktion 1, Wahl-O-Mat Pressekonferenz Berlin 2013

André Nagel am 28.08.2013

Start Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013

28 Parteien und 38 Thesen - am 29. August startet der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl. Wir berichten live von der Bundespressekonferenz in Berlin. Hier wird der Wahl-O-Mat um 11 Uhr vorgestellt. Als Erste testen dürfen ihn die Repräsentanten der im Bundestag vertretenen Parteien gemeinsam mit Jung- und Erstwählern. Weiter...

Interaktiver Webtalk der bpb

André Nagel am 09.08.2013

WebTalk: Wahlkampf und Soziale Medien

Es ist Wahlkampfzeit. Deutlich wird das wenige Wochen vor der Bundestagswahl nicht nur durch die Fernsehauftritte führender Parteipolitiker, die Schlagzeilen in den Tageszeitungen oder die mit Wahlplakaten gesäumten Straßen. Auch im Netz begegnen uns zunehmend Politiker und Parteien und werben um unsere Stimme. Was bedeutet das für uns, die Wähler/-innen? Weiter...

Stimmzettel vor dem Reichstag

André Nagel am 05.08.2013 [11 Kommentare]

Der Wahlblog auf bpb.de

Noch 49 Tage, dann sind 61,8 Millionen Wahlberechtigte aufgefordert, ihre Abgeordneten für den Deutschen Bundestag zu wählen. Wahlprogramme, Kandidaten/-innen, Wahlformalitäten, Umfragen – selbst für politische interessierte Bürger/-innen ein schwer zu überblickendes Feld. Daher wollen wir Ihnen mit dem Wahlblog einen Einstieg zur Auseinandersetzung mit der Bundestagswahl bieten. Weiter...

André Nagel am 04.07.2013

Das Bilderrätsel - Teil 2

Welches Wort suchen wir?Welches Wort suchen wir?

In unserem Bilderrätsel geht es darum Begriffe zum Thema Altern und demografischer Wandel zu erraten. Viel Spaß dabei. (Antworten bitte im Kommentarbereich) Weiter...

André Nagel am 03.07.2013

Das Bilderrätsel

In unserem Bilderrätsel geht es darum Begriffe zum Thema Altern und demografischer Wandel zu erraten. Viel Spaß dabei. (Antworten bitte im Kommentarbereich)

Die Bilder ergeben das gesuchte Wort.Welches Wort suchen wir?

Weiter...

André Nagel am 03.07.2013

Live dabei

Die Redaktion von politikorange "twittert" live von der Konferenz aus Frankfurt am Main unter dem hashtag #bpbzukunft.

Weiter...

Dossierbild Transparenz und Privatsphäre: Eine geschlossene Tür in einer Wand, auf der großflächig ein Binärcode abgebildet ist (Einsen und Nullen).

André Nagel am 14.04.2013 [1 Kommentar]

Brauchen wir mehr Transparenz?

Transparenz gehört wohl zu den derzeit am häufigsten gebrauchten Schlagworten, im politischen wie im Privaten. Eine zentrale Frage taucht in der Diskussion dabei immer wieder auf: Brauchen wir mehr Transparenz? Wie unterschiedlich die Antworten darauf sein können, zeigen die Autor-/innen der aktuellen Ausgabe der APuZ „Transparenz und Privatsphäre“. Weiter...

Ulrich Dovermann ist Experte zum Thema Rechtsextremismus

André Nagel am 15.03.2013 [12 Kommentare]

Thema Rechtsextremismus!? Ihre Frage an unseren Experten

Ab wann ist man „rechts“? Welche Aussagen sind bedenklich? In welchen Formen begegnet uns Rechtsextremismus heute? Stellen Sie uns Ihre Frage zum Thema Rechtsextremismus und unser Experte Ulrich Dovermann beantwortet sie. Weiter...

Expertenchat zur Energiewende mit Claudia Kemfert und Hubertus Bardt

André Nagel am 27.02.2013

Diskutieren Sie mit: Expertenchat zur Energiewende

Die Energiewende birgt enorme Chancen, aber auch Herausforderungen. Hohe Investitionen in den Ausbau der Stromnetze und die erneuerbaren Energien sind erforderlich. Was wird die Energiewende kosten und wer bezahlt die Rechnung? Braucht Deutschland neue Kohlekraftwerke und neue Technologien wie das Fracking, um den Wegfall der Atomkraft zu kompensieren? Claudia Kemfert (DIW) und Hubertus Bardt (IW) stellten sich diesen und anderen Fragen im bpb-Chat am 5. März, ab 16:00 Uhr. Weiter...

Open Education -  Wem gehört die Bildung?

André Nagel am 30.11.2012

SpeedLab "Open Education - Wem gehört die Bildung"

Wie offen kann Bildung sein? Seit der Debatte um den so genannten Schultrojaner wird im deutschen Schulalltag immer heftiger über freie und offene Lehrmaterialien diskutiert. Im Rahmen des SpeedLabs soll diskutiert werden, wie sich “Open Education” auf die schulische und außerschulische Bildung auswirkt und welche Probleme und Potenziale bestehen. Weiter...

OER-Skizze von Ralf Appelt

André Nagel am 28.11.2012

Was sind offene und freie Bildungsmaterialien? Zwei Experten im Dialog-Podcast

Open Educational Resources (OER), freie beziehungsweise offene Lehr- und Lernmaterialien werden in den letzten Monaten auf Bildungsblogs, Veranstaltungen und in sozialen Medien kontrovers diskutiert. Manche sehen in ihnen eine Revolution der Lehr- und Lernmaterialien, andere vermuten, dass sie einen Qualitätsverlust in Schulen hineintragen. Dies sind nur zwei Aspekte einer weitreichenden Debatte um OER. Weiter...

Jean Ziegler ist Vizepräsident des Beratenden Ausschusses des UNO-Menschenrechtsrats, Soziologe und emeritierter Professor der Universität Genf. Von 2000 bis 2008 war er UNO-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung.

André Nagel am 09.10.2012 [55 Kommentare]

„Wir lassen sie verhungern“ - Interview mit Jean Ziegler

Jean Ziegler, ehemals UNO-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, spricht im aktuellen bpb:magazin über den Hunger in der Welt, das Diktat der Großkonzerne und die „Waffen“ der Demokratie. Hier das Interview in voller Länge. Weiter...

Schüler und Schülerinnen im Klassenzimmer

André Nagel am 05.10.2012

Livestream: SpeedLab "Peer Education - Lernen auf Augenhöhe"

Wie funktioniert das Lernen in Peergroups? Welche Inhalte oder Kompetenzen können durch Peers besonders gut vermittelt werden? Wer kann alles wo ein Peer werden? Was machen dann noch die Lehrerinnen und Lehrer? Und wo liegen die Grenzen dieser Art zu Lernen? Gemeinsam diskutieren die Referentinnen und Referenten des SpeedLabs in Leipzig, die Bundeszentrale für politische Bildung und die Kooperative Berlin die Lehr- und Lernmethode “Peer Education” im schulischen und außerschulischen Kontext. Weiter...

bpb:magazin

André Nagel am 04.07.2012 [18 Kommentare]

Das bpb:magazin geht in die zweite Runde - Ihre Meinung ist gefragt

"Aus drei mach eins"! so lautete das Motto der im März erschienenen ersten Ausgabe des bpb:magazins. In der im Herbst erscheinenden neuen Ausgabe sollen nicht nur die Leser zu Wort kommen, sondern auch Einfluss auf die Gestaltung nehmen. Wie hat Ihnen das bpb:magazin gefallen und was können wir besser machen? Weiter...

Am 11. Mai 2012 besuchten die Gewinner der 10.000sten-Fan-Aktion Julia und Christof die bpb.

André Nagel am 06.06.2012

Gefällt mir - Social Media Tag bei der bpb

Was macht die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im Internet? Wie sieht die Arbeit des Social Media-Teams aus? Wer steckt eigentlich hinter den Posts und Kommentaren auf Facebook? Als Gewinner des 10.000sten-Fan-Gewinnspiels blickten Julia und Christof am 11. Mai hinter die Kulissen der bpb. Weiter...

Bundeskongress Politische Bildung - Zeitalter der Partizipation

André Nagel am 21.05.2012

Das Zeitalter der Partizipation - Start Bundeskongress Politische Bildung

Am heutigen Montag, den 21. Mai, beginnt der 12. Bundeskongress Politische Bildung in Berlin. Bis zum 23. Mai diskutieren Experten und Interessierte zum Thema "Zeitalter der Partizipation: Paradigmenwechsel in Politik und politischer Bildung". Zur Eröffnung im Friedrichstadt-Palast spricht um 16:15 Uhr Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich. Live dabei sein können Sie ab 16 Uhr - die Eröffnungsveranstaltung wird bis 19 Uhr per Livestream auf der offiziellen Kongress-Website www.bundeskongress-partizipation.de übertragen. Weiter...

Prof. Dr. Peter Kruse auf der re:publica 2010

André Nagel am 10.05.2012 [2 Kommentare]

Wollen Sie mitbestimmen? – WebTalk mit Prof. Peter Kruse

Wie können Bürger an politischen Prozessen beteiligt werden und welche Rolle spielen dabei die Möglichkeiten der neuen Medien? Diskutieren Sie am kommenden Montag den 14.5.2012 um 14:30 Uhr live mit Prof. Dr. Peter Kruse zum Thema: „Beteiligung der Bürger an politischen Prozessen – Resonanzmuster in der Gesellschaft“. Weiter...

Die Republica 2012 auf netzdebatte.bpb.de

André Nagel am 25.04.2012

Die bpb auf der re:publica 2012

Vom 2. bis 4. Mai findet in Berlin die re:publica 2012 statt - die Konferenz rund um Web 2.0, Social Media und digitale Gesellschaft. Die bpb berichtet in der kommenden Woche im Blog netzdebatte.bpb.de direkt von der re:publica 2012 und bittet interessante Speaker vor das Mikrofon. Wir wollen aktuelle netzpolitische Fragen aufgreifen, diskutieren und verständlich darstellen. Vorab wollen wir allerdings von Ihnen wissen: Welche Fragen bewegen Sie, wenn Sie an die digitale Gesellschaft und das Thema Netzpolitik denken? Wie haben soziale Medien und das Netz unser Leben und politische Kommunikation bereits verändert und wohin führt uns das? Weiter...

Der Shop löst die Rubrik Publikationen auf der alten Website ab

André Nagel am 30.03.2012 [43 Kommentare]

Shop und Mediathek

Aus Publikationen wird Shop
Der 'Shop' löst die Rubrik 'Publikationen' der alten Website ab und wurde grundlegend überarbeitet. Die Startseite listet Ihnen jetzt aus jedem Format den aktuellen Titel auf. Über die Hauptnavigation gelangen Sie dagegen ohne Umwege zu den Bänden der Schriftenreihe oder den neuesten Ausgaben der APuZ und vielen weiteren Angeboten.

Der zentrale Zugang ist hierbei immer der Haupt-Navigationspunkt 'Shop'. Das aufklappende Menü zeigt alle Publikationsreihen, übersichtlich nach Medium sortiert. Die Themenblätter im Unterricht finden Sie z.B. unter Lernen, die Ausgaben der Schriftenreihe unter Bücher. Neu ist dabei die Möglichkeit, vor der Bestellung eine Leseprobe von Publikationen und Zeitschriften, aber auch zusätzliche Informationen zu DVDs abzurufen. Die Funktion steht überall da zur Verfügung, wo das - einem aufgeschlagenen Buch ähnelnde - Symbol eingebunden ist. Mit einem Klick können Sie dann Seite für Seite durch die Publikation blättern. Weiter...

Der neue Veranstaltungsbereich

André Nagel am 29.03.2012

Veranstaltungen einfacher finden

Jedes Jahr organisiert die bpb über 200 Eigenveranstaltungen – 400 Träger veranstalten mit unserer Unterstützung rund 3300 Seminare mit über 50 000 Teilnehmern. Da ist es schwer den Überblick zu behalten und die richtige Veranstaltung für sich zu finden.

Mit dem überarbeiteten Veranstaltungsbereich wird das ab sofort einfacher. Ob Seminar, Kongress, Vortrag oder Ausstellung - eine interaktive Karte zeigt Ihnen deutschlandweit die Orte der nächsten Veranstaltungen. Der neue Kalender listet auf den ersten Blick alle Veranstaltungen der bpb und der Träger im aktuellen und in den kommenden Monaten auf.

Filtern Sie Veranstaltungen nicht mehr nur nach Format, sondern auch nach Themen und Zielgruppe. Damit sind nun z.B. alle Studienreisen und Angebote des Lokaljournalistenprogramms über ZielgruppeJournalist/innen zugänglich. Oder suchen Sie gezielt nach einer Veranstaltung oder einen Veranstalter über den Navigationspunkt Veranstaltungskalender. Weiter...

Der Bereich Lernen auf bpb.de

André Nagel am 28.03.2012

Der Bereich Lernen

Die bpb bietet für Multiplikatoren der politischen Bildung viele Informationen und Materialien für die Bildungspraxis. Mit dem Relaunch von bpb.de wurde auch die Rubrik Lernen neu strukturiert. Die Filtermöglichkeit nach Themen, Zielgruppen und Formate erleichtert fortan den Zugang zu den passenden Arbeitsmaterialien für Ihren Unterricht.

Zu verschiedenen Themen wie Wahlen, Deutsch-deutsche Geschichte oder Rechtsextremismus gibt es jetzt Rubrikenseiten, die alle für das Thema relevanten Inhalte von bpb.de bündeln. Ob Themendossiers, Infografiken, Publikationen oder Unterrichtsmaterialien – alles befindet sich hier zentral an einem Ort und muss nicht mehr an den unterschiedlichen Stellen auf bpb.de zusammengesucht werden. Auch das methodische und didaktische Material zur politischen Bildung ist fortan gebündelt zugänglich. Über Zielgruppe finden Sie geeignete Arbeitsmaterialien für die Grundschule oder Sekundarstufe I und II. Weiter...

Diskutieren Sie mit auf dialog.bpb.de

André Nagel am 27.03.2012 [1 Kommentar]

Dialog und Social Media auf bpb.de

Nach dem Relaunch ist bpb.de nicht nur schöner, sondern bietet Ihnen mehr Möglichkeiten, mit den Inhalten auf der Website zu interagieren. Bewerten Sie Inhalte auf bpb.de anhand eines Sternesystems, empfehlen Sie Artikel in Sozialen Netzwerken weiter oder diskutieren Sie mit uns im Dialog-Bereich.

Dialog
Mit der neuen Rubrik Dialog öffnet sich bpb.de für den Austausch mit den Besuchern der Website. Wo Sie bisher nur Informationen zu politischen Sachverhalten konsumieren konnten, können Sie nun auch selbst aktiv werden. Hier erscheinende Artikel sind kommentierbar und offen für Ihre Meinung. Zum Start des Dialog-Kanals wollen wir von Ihnen wissen, was Ihnen an der neuen Website gefällt und was wir noch verbessern können. Ihre Ideen sollen dazu beitragen, bpb.de noch besser und nutzerfreundlicher zu machen. Im Anschluss wird Dialog allerdings noch viel mehr bieten. Stoßen Sie hier künftig Diskussionen an oder richten Sie Fragen an Experten. Begleiten Sie Veranstaltungen der bpb so, als wären Sie live vor Ort und unterstützen Sie uns dabei, unsere Inhalte und Produkte zu verbessern. Auch neue Formate der politischen Bildung sollen in Zukunft gemeinsam mit Ihnen entwickelt werden. Seien Sie gespannt und treten Sie in den Dialog mit der bpb. Weiter...

Die neuen Themendossiers auf bpb.de

André Nagel am 26.03.2012 [13 Kommentare]

Das neue Design und die neue Navigation

Die wohl auffälligste Neuerung auf bpb.de ist die veränderte, wesentlich visuellere und dynamischere Gestaltung. Auf der gleichen Fläche sind mehr Inhalte sichtbar und werden kommunikativer präsentiert. Die Stärken des bisherigen Designs, seine Klarheit und Unaufgeregtheit, bleiben bestehen. Der neue interaktive Teaser auf der Startseite präsentiert aktuelle Empfehlungen aus den unterschiedlichen Rubriken von bpb.de - ob Hintergrund aktuell, Veranstaltungshinweise, Publikationen oder neue Online-Angebote.

Die neue Navigation
Nicht mehr vertikal, sondern fortan horizontal navigieren Sie auf bpb.de. So können Sie nun direkt einzelne Unterthemen ansteuern. In den Bereichen Politik, Internationales, Geschichte und Gesellschaft finden Sie die aktuellen Dossiers und Artikel. Über Nachschlagen können Sie auf Lexika, Gesetzestexte und Zahlen und Fakten zugreifen. Hier finden Sie z.B. die umfangreichen Infografiken „24x Deutschland“. Der Bereich Lernen hat eine neue Struktur erhalten. Lehrer können die Inhalte und Arbeitsmaterialien so schneller nach Themen, Formaten und Zielgruppe filtern. Die Mediathek ist mit dem Relaunch nun direkt auf bpb.de integriert und damit besser mit den Online-Inhalten verknüpft. Was früher unter dem Bereich Publikationen firmierte, finden Sie jetzt in der Navigation unter Shop – sortiert nach den Formaten Bücher, Zeitschriften, Multimedia und Lernmaterialien. Weiter...

Die neue Startseite von bpb.de

André Nagel am 25.03.2012 [27 Kommentare]

Die neue Website der bpb - Offen für Dialog

Die neue Website der bpb ist da und sie ist nicht nur schöner, sondern auch kommunikativer. Hier wird künftig gebloggt, diskutiert und gemeinsam mit den Nutzern an der Entwicklung neuer Formate der politischen Bildung gearbeitet...

Wenn Sie in diesen Tagen einen Blick auf bpb.de werfen, dann erwartet Sie eine vollkommen neu gestaltete Website. Ins Auge fällt sofort das visuellere Design mit großformatigen Bildern und interaktiven Artikelstreifen. Der Relaunch ist dabei der Versuch einer Quadratur des Kreises. Knapp 12.240 Artikelseiten und rund 18.000 Bilder mussten neu angelegt, strukturiert, systematisch verfügbar gemacht und benutzerfreundlich gestaltet werden. Den zentralen Zugang zu den Inhalten auf bpb.de bietet Ihnen die neue, nun horizontale Navigationsleiste. Hier gelangen Sie schnell zu den umfangreichen Themendossiers, der neuen Mediathek und allen Publikationen der bpb. Angebote wie die Informationen zur politischen Bildung oder die Beilage Aus Politik und Zeitgeschichte sind per Menüpunkt direkt über die Startseite zu erreichen.

Nicht nur optisch, auch technisch hat sich einiges getan. Denn bpb.de setzt ab sofort auf das Open Source System Drupal. Es vereinfacht die Verwaltung der Website, sorgt für schnellere Ladezeiten und bietet eine bessere interne Verknüpfung von Inhalten. Sie finden so schneller weitere Beiträge zu einem bestimmten Thema oder Schlagwort - jeweils direkt unter den Artikeln.

Neben den vielen neuen Funktionalitäten wie dem „Blick ins Buch“ im Shop-Bereich gibt es aber vor allem eine große Neuerung: Social Media. Konkret heißt das, bpb.de öffnet sich für den Austausch mit den Besuchern der Website und wird eng mit den Präsenzen der bpb in den Sozialen Medien verknüpft. Die aktuellsten bpb-Meldungen auf Facebook und Twitter lesen Sie so direkt auf der Website. Unter allen Artikeln erleichtern Ihnen die neuen Weiterempfehlungsmöglichkeiten das Teilen der Inhalte in den Sozialen Netzwerken. Weiter...