Netzdebatte Logo

12.4.2013

Robert Pitterle

Robert Pitterle lebt in Berlin und arbeitet als Freelancer für verschiedene Medien. Für die bpb berichtet er das zweite Mal von der re:publica. Den Zugang zu Netzthemen fand er als Blogger und "Notfallhelfer" im Freundeskreis, wenn irgendwas mit WordPress schiefgeht.


Blogeinträge:

Robert Pitterle am 05.05.2012

Deine Spuren im Netz … und wie man sie recherchiert

In dem re:publica-Panel "Was das Netz über einen Neti­zen weiß" sprach Recherche-Trainer Mar­cus Lin­de­mann über das Know-how, das man braucht, um von einem belie­bi­gen Nut­zer von Online-Diensten ein Pro­fil zu erstel­len. Wer seine Pri­vat­sphäre wah­ren möchte, muss die tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten für eine sol­che Spu­ren­su­che im Inter­net mit bedenken. Weiter...

Robert Pitterle am 04.05.2012

Rechtsextremismus in Social Media: Was tun?

Man müsse sich auf Über­ra­schun­gen ein­stel­len, wenn man sich im Netz nach rechts­ex­tre­mis­ti­schen Inhal­ten umschaue, sagt Thors­ten Schil­ling von der Bun­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung. Da starrt Bart Sim­pson im Kapu­zen­pulli von einer Neonazi-Seite und wirbt für den Hass auf Israel, wer­den Web­sites pro­fes­sio­nell gestal­tet, und Rechts­ex­tre­mis­ten füh­ren Kam­pa­gnen auf Face­book durch, die auf den ers­ten Blick an bür­ger­schaft­li­ches Enga­ge­ment den­ken lassen. Weiter...

Robert Pitterle am 03.05.2012

Der Rock and Roller und die Schönheitskönigin: Zwei re:publica-Panels über Künstler-Geschäftsmodelle

Zu Beginn des re:publica-12-Panels des Ham­bur­ger Labels Audio­lith wird erst mal eine Fla­sche Cham­pa­gner geköpft. Die Stühle vor der Bühne 6 sind schon rest­los besetzt. Ob Henry Witt, Sän­ger der Band Supers­hirt (er ist der Star der Ver­an­stal­tung), das freut, ist ihm nicht anzu­se­hen — seine Augen ver­birgt eine Son­nen­brille. Scham­pus­laune, Cool­ness: Hier wer­den auf iro­ni­sche Weise Erwar­tun­gen an Musi­ker bedient. Weiter...

Robert Pitterle am 02.05.2012

Tag eins der re:publica 2012 — ein Resümee

Tag eins der re:publica 2012 ist zu Ende. Die Mit­ar­bei­ter des netzdebatte.bpb-Teams berich­ten von ihren Ein­drü­cken auf der Ber­li­ner Netzpolitik-Konferenz: Die Orga­ni­sa­tion Um es den Besu­chern in den wei­ten Hal­len ein­fa­cher zu machen, die 350 Spre­che­rin­nen und Spre­cher auf den fast 300 Ver­an­stal­tun­gen auf den acht Büh­nen zu fin­den, haben die Orga­ni­sa­to­ren ein neues Ordnungssystem […] Weiter...



netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen