Netzdebatte Logo

16.4.2013

rpitterle

Robert Pitterle lebt in Berlin und arbeitet als Freelancer für verschiedene Medien. Für die bpb berichtet er das zweite Mal von der re:publica. Den Zugang zu Netzthemen fand er als Blogger und "Notfallhelfer" im Freundeskreis, wenn irgendwas mit WordPress schiefgeht.


Blogeinträge:

rpitterle am 13.04.2011

Wie frau mit Trollen fertig wird: Shitstorm zurück an den Absender (Teil 1)

„Shits­torm? You can do it!“: Helga Han­sen und Kath­rin Ganz erklär­ten in ihrem re:publica-Vortrag, wie frau mit Troll-Kommentaren fer­tig wird und was das Netz für femi­nis­ti­schen Akti­vis­mus leis­ten kann (Teil 1 von 2) Weiter...

rpitterle am 13.04.2011

Wie frau mit Trollen fertig wird: Hass-Kommentare als Geldquelle (Teil 2)

„Shits­torm? You can do it!“: Helga Han­sen und Kath­rin Ganz erklär­ten in ihrem re:publica-Vortrag, wie frau mit Troll-Kommentaren fer­tig wird und was das Netz für femi­nis­ti­schen Akti­vis­mus leis­ten kann (Teil 2 von 2) Weiter...



netzdebatte.bpb.de in Social Media

Debatte

Bedingungsloses Grundeinkommen

Was wäre, wenn jede_r von uns jeden Monat vom Staat einen festen Betrag aufs Konto überwiesen bekäme - ohne etwas dafür tun zu müssen? Das ist, vereinfacht gesagt, die Idee eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die Idee ist kontrovers, denn sie kratz an einigen elementaren Fragen: Ist der Mensch von Natur aus faul oder fleißig? Wie sehr vertrauen wir unseren Mitmenschen wirklich? Was ist der eigentliche Sinn von Arbeit? Woran misst sich eigentlich der Wert von Arbeit?

Mehr lesen

Debatte

Robotersteuer

Machen uns Roboter in Zukunft überflüssig? Oder schaffen sie neue Freiräume? Gewiss ist, dass die Automatisierung der Arbeit, aktuell unter dem Schlagwort Industrie 4.0, unsere Arbeitswelt verändern wird. Wie Politik, Gesellschaft und Wirtschaft darauf reagieren, ist allerdings noch offen. Diskutiert wird im Zuge dessen auch über die Einführung einer sogenannten Robotersteuer, die die befürchteten negativen sozialen Effekte abmildern soll. Wir haben zwei Experten zum Thema, um ihre Einschätzung gebeten.

Mehr lesen