Die bpb

Studentische Aushilfen

Zur Unterstützung u. a. bei Großveranstaltungen oder dem Abbau von Arbeitsspitzen greift die bpb immer wieder auf studentische Aushilfskräfte zurück.

Unsere studentischen Aushilfen arbeiten 48h/Monat, 60h/Monat, oder 80h/Monat in den verschiedenen Organisationseinheiten der bpb und erhalten dafür eine Vergütung von 9,20 €/Stunde. Daneben erhalten sie zudem bezahlten Urlaub nach den Vorschriften des Bundesurlaubsgesetzes.

Sie sollten gut und gerne im Team arbeiten – aber Aufgaben auch eigenständig bewältigen können. Zudem legen wir Wert auf eine gewandte schriftliche und mündliche Ausdrucksweise sowie Stressresistenz und eine schnelle Auffassungsgabe.

Außerdem müssen unsere studentischen Aushilfen grundsätzlich folgende formelle Kriterien erfüllen:

  • Vorliegen des ordentlichen Studentenstatus;
  • sie befinden sich im Erststudium;
  • sie befinden sich nicht in einem Urlaubssemester;
  • es dürfen keine weiteren Beschäftigungen gegen Entgelt wahrgenommen werden;
  • sie dürfen innerhalb der letzten drei Jahre nicht bei einer Bundesbehörde gegen Entgelt beschäftigt worden sein.
Eingehende Bewerbungen werden, nach Absprache mit dem Bewerber/der Bewerberin in einen Bewerberpool aufgenommen, der bei Bedarf den entsprechenden Organisationseinheiten zur Verfügung gestellt wird.

Eine Bewerbung mit einem aktuellen Lebenslauf und einer aktuellen Studienbescheinigung mit Angaben der Fachsemester richten Sie bitte per E-Mail an: z1@bpb.bund.de