Die bpb

4.7.2018

Eine Bürosachbearbeiterin / ein Bürosachbearbeiter

Für die Registratur der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, die dem Referat Z/3 "Innerer Dienst" am Dienstort Bonn zugeordnet ist, suchen wir ab dem 01.10.2018 eine Bürosachbearbeiterin / einen Bürosachbearbeiter.

Die Bundeszentrale für politischen Bildung/bpb ist eine moderne und innovative Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Unsere Aufgabe ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken.

Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet, die Vergütung bemisst sich nach Entgeltgruppe 5 TVöD.

Aufgabengebiet

  • Verwaltung des Schriftgutes der bpb
  • Führen und Fortschreiben des Aktenplans
  • Vergabe von Aktentiteln, Aktenzeichnen nach Aktenplan
  • Registrierung der Eingangspost (papiergebunden und elektronisch)
  • Führung von Termin- und Wiedervorlagelisten und rechtzeitige Bereitstellung der Akten
  • Ablage und Verwaltung von "z.d.A."- verfügten Akten in der Registratur nach Registraturrichtlinie und internen Regelungen der bpb
  • Überwachung von Aufbewahrungsfristen
  • Durchführung der Aussonderung von Altakten
  • Bearbeitung der Abgabe von Akten an das Bundesarchiv
  • Vertretung der Beschäftigten der Registratur untereinander

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte/-r für Bürokommunikation, Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement, Verwaltungsfachangestellte/-r, oder erfolgreiche Teilnahme am Verwaltungslehrgang I oder durch mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Registratur gewonnene vergleichbare Kenntnisse
  • routinierter Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen (Word, Excel, PPT, Outlook)
  • Erfahrungen mit dem Registratur-Programm Boneacta sind von Vorteil
  • wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich der elektronischen Akte, da die bpb zukünftig den E-Akte-Basisdienst einsetzen wird
  • gute, klare schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • Organisationsgeschick, serviceorientiertes Arbeiten
  • Belastbarkeit, Team- und Kooperationsfähigkeit sowie Fortbildungsbereitschaft

Wir bieten

  • Übernahme in ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis unter tarifgerechter Zuordnung der Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD)
  • Einstellung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer tarifvertraglichen Probezeit von sechs Monaten. Wenn Sie sich bereits in einem Dauerarbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst befinden, wird eine entsprechende Abordnung mit dem Ziel der Versetzung angestrebt
  • interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeiten mit beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten in einem kompetenten und kreativen Team
  • offene Kommunikationskultur, eigenverantwortliches Arbeiten, Teamarbeit
  • ein flexibles Arbeitszeitsystem und eine familienbewusste Personalpolitik, welches Ihnen ermöglicht, berufliche und private Herausforderungen erfolgreich miteinander in Einklang zu bringen
  • intensive Unterstützung und Begleitung in Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • Freiraum zur Verwirklichung eigener Ideen in Ihrem Verantwortungsbereich
  • eine wertschätzende Behördenkultur
  • Möglichkeit zum Bezug eines Großkundentickets (Job-Ticket)

Weitere Hinweise

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetzes (BGleiG) werden Bewerbungen von Männern daher besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Für die vorgesehene Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir freuen uns auf Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 23.07.2018 über das im Internet unter www.vsz.bund.de eingestellte Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BpB-2018-013.

Der Link hierzu lautet:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/BpB-2018-013/index.html

Bitte übersenden Sie Ihre aussagekräftigten Bewerbungsunterlagen (z. B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) erst nach Aufforderung durch das Bundesverwaltungsamt (BVA).

Sie haben noch Fragen?

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung des BVA unter der Telefonnummer 0228 99 358 - 8755 gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie bei Rückfragen stets die Kennziffer BpB-2018-013 an.

Weitere Informationen über die bpb finden Sie im Internet unter www.bpb.de

Die Ausschreibung als PDF-Icon PDF herunterladen.