Bundeszentrale für politische Bildung Logo
 

Familienwege 1933 bis 1989

Diese Karte zeigt die Grenzverläufe und Gebietszugehörigkeiten so, wie sie zum Ende des jeweiligen Kartenzeitraums bestanden. Die Karte "1938-1940" beispielsweise zeigt Europa in den Grenzen und Allianzen von 1940. Einzig die Karte „1943-1945“ stellt dazu eine Ausnahme dar: Sie zeigt den Kriegsverlauf in den letzten Tagen vor Kriegsende im Mai 1945.

Die unterschiedliche Dunkelheit der Einfärbungen zeigt den zeitlichen Verlauf innerhalb eines Kartenzeitraums: Ein Gebiet, das schon zu Beginn des Kartenzeitraums besetzt oder verbündet ist, ist im dunkleren Ton der jeweiligen Farbe gehalten; ein Gebiet, das erst im Laufe des Kartenzeitraums besetzt wird oder eine Allianz mit dem Deutschen Reich eingeht, im helleren Ton der jeweiligen Farbe. So sind in der Karte „1941-42“ Österreich, die Tschechoslowakei und der westliche Teil des früheren Polens 'dunkel besetzt', weil sie schon zu Beginn des Jahres 1941 besetzt sind. Der östliche Teil des früheren Polens, die baltischen Staaten und Teile der Sowjetunion sind 'hell besetzt', weil sie erst im Laufe der Jahre 1941 und 1942 von der Wehrmacht erobert werden.

Als 'umkämpfte Gebiete' gekennzeichnet sind Gebiete, die zu irgendeinem Zeitpunkt im Kartenzeitraum zwischen dem Deutschen Reich und seinen Verbündeten einerseits und den westlichen Alliierten oder der Sowjetunion andererseits umkämpft sind. So sind in der Karte „1943-45" einige Schlachten in Osteuropa bereits 1943 vorbei, andere 1944, wieder andere erst 1945. Weil die detaillierte Nachzeichnung des Kriegsverlaufs von der Darstellung der Familienwege ablenken würde, sind die Gebiete über den gesamten Kartenzeitraum vereinfachend als 'umkämpft' dargestellt.

Grenzen zwischen souveränen Staaten, die durch den Verlauf des Krieges aufgehoben, verschoben oder faktisch irrelevant werden, bleiben in der Karte als schwache Linien sichtbar, ebenso die Namen der auf diesen Gebieten vormals existierenden souveränen Staaten.


Quellen
  • Arndt, Ino/ Boberach, Heinz: Deutsches Reich, in: Benz, Wolfgang (Hrsg.), Dimension des Völkermords. Die Zahl der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus, München 1996, S. 23-65.
  • Benz, Wolfgang: Auswandern aus Deutschland. Einwandern in Palästina, in: Tribüne 145 (1998), S. 164-174.
Legende
  • Deutsches Reich
  • vom Deutschen Reich und seinen Verbündeten besetzt
  • Sowjetunion
  • Zwischen Sowjetunion und Deutschem Reich sowie dessen Verbündeten umkämpfte Gebiete
  • Westliche Alliierte
  • Britische Mandatsgebiete
  • Zwischen westlichen Alliierten und Deutschem Reich sowie dessen Verbündeten umkämpfte Gebiete
  • Gebiet unter fremder Kontrolle
  • Exil
  • Deportation
  • Rückkehr
  • kein Ortswechsel
   
Berlin
Paris
London
Wien
Prag
Warschau
Budapest
Belgrad
Sofia
Moskau
Kiew
Madrid
Rom
Lissabon
Ankara
Bukarest
Bern
Bratislava
Minsk
Jerusalem
Bourgas
Vratsa
Birmingham
Tel Aviv
Prein
Krakau
Leningrad
Istanbul
Antwerpen
Nisko
Kladovo
Königsberg
Osterode
Swijaga
Dumlupinar
Leipzig
Kamyshin
Vichy
Stalingrad
Rowno
Oppeln
Auschwitz
Dachau
Drancy
Izbica Lubelska
Maly Trostinec
Somovit
Ravensbrück
Buchenwald
Plaszow
Theresienort