Dossierbild Kontraste

Glossar

Politbüroprozess

Das Landgericht Berlin verurteilte am 25. August 1997 die Mitglieder des Politbüros der DDR Egon Krenz sowie Günter Schabowski und Günther Kleiber wegen Totschlags von Flüchtlingen an der innerdeutschen Grenze zu Freiheitsstrafen von drei bis sechs Jahren. Der Bundesgerichtshof hatte entschieden, dass die Angeklagten als mittelbare Täter strafrechtlich für die Todesschüsse an der Mauer verantwortlich sind. Sie hatten die für die Erschießung von Republikflüchtlingen erforderlichen Organisationsstrukturen und Rahmenbedingungen geschaffen und genutzt. Zu Prozessbeginn im Januar 1995 wurden vier weitere Politbüro-Mitglieder, Harry Tisch, Kurt Hager, Erich Mückenberger und Horst Dohlus, angeklagt. Sie schieden jedoch wegen Tod (Tisch) bzw. aus gesundheitlichen Gründen aus. Im letzten SED-Politbüroprozess 2004 wurden die früheren DDR-Funktionäre Hans-Joachim Böhme und Siegfried Lorenz der Beihilfe zu dreifachem Mord an der innerdeutschen Grenze für schuldig befunden. Strafmildernd wirkte sich der Umstand aus, dass die Angeklagten, den Tod der drei Maueropfer bedauerten und bisher ein unbescholtenes Leben geführt hatten. Daher wurden die Strafen für die damals 73-jährigen Lorenz und 74-jährigen Böhme zur Bewährung ausgesetzt.



18.05.2006



Dossier

Deutsche Teilung - Deutsche Einheit

13. August 1961: In den frühen Morgenstunden beginnt der Bau der Mauer, die Deutsche Teilung wird zementiert. Am Abend des 9. November 1989 kommt es zum Mauerfall. Bald 30 Jahre danach ist Deutschland in vielem noch immer ein Land mit zwei Gesellschaften.

Mehr lesen

kinofenster.de

DEFA & Dokumentarfilm im Zeichen der Wende

Ostdeutsche Filmschaffende dokumentierten die Umbrüche vor dem Mauerfall, im Wendejahr und im vereinigten Deutschland mit präzisem Blick für Alltagswelten und Biografien. Unterrichtsmaterial auf kinofenster.de – alle Filme in der bpb-Mediathek.

Mehr lesen auf kinofenster.de

Dossier

Ostzeit

Die Fotografen der Agentur Ostkreuz erzählen in ihren Bildern Geschichten aus einem vergangenen Land – authentisch und ungeschönt. Sie zeigen den Alltag, die Arbeit und die Menschen hinter der DDR.

Mehr lesen

Ausprobiert "Radfahrer"

Ein Referendar erläutert, weshalb gerade der Kurzfilm "Radfahrer" die Stasi-Bespitzelungsmethoden im Unterricht näherbringen kann.

Mehr lesen auf werkstatt.bpb.de