"La Sarraz" – Mediencollage von Lutz Dammbeck, Kulturhaus "Nationale Front“, Leipzig, 24. Juni 1984

Bildergalerie "Hochschule für Bildende Künste"

Foto: Archiv Rainer Görß2. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1988: Kunstaktion im öffentlichen Raum, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer Görß2. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1988: Kunstaktion im öffentlichen Raum, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer Görß2. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1988: Konzert der Gruppe „Der Expander des Fortschritts“ (Uwe Baumgartner, Jörg Beilfuß, Eckehard Binas, Susanne Lehmann, Mario Persch, Dirk Plughaupt), Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer Görß2. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1988: Konzert der Gruppe „Der Expander des Fortschritts“, Publikum (in der Mitte Claudia „Wanda“ Reichardt), Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer Görß2. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1988: Konzert von „Die Strafe“, Via Lewandowsky, Rainer Görß, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer Görß2. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1988: Eröffnungsaktion mit dem Geiger Philipp Beckert, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer GörßInstallation und Performance „In Aspik“ von Jana Milev, HfBK, „Nachtmär“-Kunstaktion, 1988, Foto: Ernst GoldbergThomas Krüger (links) und Thorsten Schilling bei einer Performance, 3. Frühlingssalon, HfBK, 1989, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer GörßEröffnungsaktion 3. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1989, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer GörßEröffnungsaktion 3. Frühlingssalon, HfBK, Brühlsche Terrasse, 1989, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer Görß„Midgard“, Diplom von Rainer Görß, HfBK, 28. Juni – 1. Juli 1989: Midgard-Heldenhalden und Schaltkreismythologien, Installationsansicht  „Der deutsche Wald“, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer GörßDiplom-Werkstatt von Rainer Görß, HfBK, 28. Juni – 1. Juli 1989: Midgard-Aktion mit Rainer Görß, „Frigitte Hodenhorst Mundschenk“, flake c. Lorenz, bo Müller, M. Baader Holst, Foto: Götz Schlötke, Archiv Rainer GörßDiplom von Rainer Görß, HfBK, 28. Juni – 1. Juli 1989: Diskussion mit den Professoren Johannes Heisig, Gerhard Kettner und Helmut Wagner, Foto: Holger Stark, Archiv Rainer Görß



Online-Angebot

Jugendopposition in der DDR

Ausgezeichnet mit Grimme Online Award: Wie haben junge Menschen in der DDR mit Mut und Musik gegen Stasi und SED-Diktatur gekämpft? Zeitzeugen berichten. Mit zahlreichen Videos, Fotos und Dokumenten.

Mehr lesen auf jugendopposition.de

Deutschland Archiv

"Deutschland Archiv Online" bietet wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche Beiträge zur gemeinsamen deutschen Nachkriegsgeschichte und ihrer Aufarbeitung, zum deutschen Einigungsprozess im europäischen Kontext sowie zur Erinnerungs- und Gedenkkultur.

Mehr lesen

Dossier

Ostzeit

Die Fotografen der Agentur Ostkreuz erzählen in ihren Bildern Geschichten aus einem vergangenen Land – authentisch und ungeschönt. Sie zeigen den Alltag, die Arbeit und die Menschen hinter der DDR.

Mehr lesen

Dossier

Stasi

Alles wissen, alles kontrollieren, Menschen manipulieren. Aus der Arbeitsweise der DDR-Geheimpolizei "Stasi" ist auch viel zu lernen über die Mechanismen von Diktaturen der Gegenwart: Wirklichkeit wird geschönt, Kritik unterdrückt, Oppositionelle werden verfolgt und gebrochen. Dieses Dossier der bpb beleuchtet zahlreiche Aspekte des Stasi-Wirkens mit Hilfe von Analysen, Filmen, MfS-Dokumenten sowie Interviews mit Opfern und Tätern.

Mehr lesen