2Kopien für die "Freunde": Die Verzahnung der Stasi mit dem KGB

Zurück zum Artikel
7 von 8
Sowjetischer Panzer, Danke Gorbi Grafitti, Dreilinden
Im Zeichen des sowjetischen Rückzugs. Das sowjetische "Panzerehrenmal" hinter der ehemaligen Mauer am Berliner Grenzübergang Dreilinden/Drewitz am 4. Oktober 1990, einen Tag nach der Wiedervereinigung. Nach 1990 nahm die abziehende sowjetische Armee den geschichtsträchtigen Panzer, der am 24. April 1945 als erster die Stadtgrenze zu Berlin überfahren haben soll, wieder mit zurück. (© wir-waren-so-frei.de / Rainer Schmidt)