2Zerbrechliche Ware

Zurück zum Artikel
5 von 7
MfS-Auftrag für DDR-Fachbesucher der Nürnberger Spielwarenmesse. Darin heißt es: "... in Zusammenhang mit dieser Dienstreise erhalten Sie vom MfS folgenden Auftrag…". Aus den Erkenntnissen  sollen "Schlussfolgerungen für die Absatzstrategie des VEB Glasschmuck" möglich werden. Der dienstreisende IM soll vor allem "den Einfluss des Verbands bayrischer Christbaumschmuckhersteller beachten…" und herausfinden, "welche Aktivitäten von ihm ausgehen und sich störend auf unsere Absatzstrategie auswirken können". Auch Informationen über Geschäftspartner des VEB Glasschmuck Lauscha sollen gesammelt werden: "Unter Ausnutzung der normalen geschäftlichen Gespräche mit den jeweiligen Verhandlungspartner ist dieser entsprechend abzuschöpfen" heißt es in dem handschriftlichen MfS-Dokument.
MfS-Auftrag für den IM "Hartmut Bauer" auf der Nürnberger Spielwarenmesse. Darin heißt es: "... in Zusammenhang mit dieser Dienstreise erhalten Sie vom MfS folgenden Auftrag…". Der dienstreisende IM soll vor allem "den Einfluss des Verbands bayrischer Christbaumschmuckhersteller" erkunden und herausfinden, "welche Aktivitäten von ihm ausgehen und sich störend auf unsere Absatzstrategie auswirken können". Auch Informationen über Geschäftspartner des VEB Glasschmuck Lauscha sollen gesammelt werden: "Unter Ausnutzung der normalen geschäftlichen Gespräche mit den jeweiligen Verhandlungspartner ist dieser entsprechend abzuschöpfen" heißt es in dem handschriftlichen MfS-Dokument. (© BStU, MfS, BV Suhl, AIM 191/92, Teil I, Bl. 96. )