Der Potsdamer Platz im Berlin der 1920er.
Am 19. Januar 1919 fand die Wahl zur Nationalversammlung der gerade gegründeten Weimarer Republik statt - erstmals durften auch Frauen wählen und sich wählen lassen.

Weimarer Republik

Vom Kaiserreich zur Republik 1918/19

Die Niederlage Deutschlands im Ersten Weltkrieg war zugleich das Ende des Kaiserreiches: Wilhelm II. dankte ab, in den Wirren der darauffolgenden Revolution wird die Republik ausgerufen. Zunächst steht die Frage nach dem zukünftigen System – parlamentarische Demokratie oder Rätesystem – zur Diskussion. Im August 1919 tritt die Weimarer Verfassung in Kraft.

Mehr lesen

Während des Jahreswechsels 1918/1919 werden die Aufstände und Kämpfe zwischen Revolutionären und offiziellen deutschen Truppen zunehmend gewaltsamer.

Weimarer Republik

Kampf um die Republik 1919-1923

Die parlamentarische Demokratie und die Weimarer Verfassung bringen die Nachkriegsgesellschaft nicht endgültig zur Ruhe. Besonders die harten Bedingungen des Friedensvertrags von Versailles führen zu Aufständen rechter und linker Kräfte. Höhepunkte der krisenhaften Entwicklung ist die Ruhrbesetzung.

Mehr lesen

Mit der relativen Entspannung Mitte der 1920er Jahre blühen auch Vergnügungsangebote im Alltag auf, hier ein Kettenkarussell auf einem Berliner Jahrmarkt.

Weimarer Republik

Zwischen Festigung und Gefährdung 1924-1929

Außenpolitische Erfolge und ein wirtschaftlicher Aufschwung bescheren der Weimarer Republik eine vorübergehende Konsolidierungsphase mit sozialpolitischen Maßnahmen und einer kulturellen Blütezeit. Die innenpolitische Lage aber wird durch den Tod des Reichspräsidenten und die Wahl Hindenburgs zu seinem Nachfolger bestimmt.

Mehr lesen

"Keine Arbeitsplätze ohne Nazizelle - Gebt Hitler die Macht, Deutschland erwacht!" steht auf großen Bannern bei einem Treffen einer Betriebszellenversammlung der NSDAP 1932.

Weimarer Republik

Zerstörung der Demokratie 1930-1933

Der Börsencrash läutet das Ende der Weimarer Republik ein. 1928 noch eine Splitterpartei, wandelt sich die NSDAP unter der Führung Adolf Hitlers zur Massenbewegung, die 1933 die Macht in Deutschland übernimmt und fortan jede demokratische Grundlage vernichtet.

Mehr lesen

Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg

Vor 100 Jahren, am 11. November 1918, endete der Erste Weltkrieg. Er gilt als Zäsur des beginnenden 20. Jahrhunderts: Er zerstörte naive Fortschrittshoffnungen, offenbarte die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne und prägte als "Urkatastrophe" maßgeblich alle Bereiche von Staat, Gesellschaft und Kultur ebenso wie den weiteren Verlauf der neueren Geschichte.

Mehr lesen

Kaiserreich

Das Deutsche Kaiserreich

War das Deutsche Kaiserreich ein "normaler" Nationalstaat? Oder führte der "deutsche Sonderweg" in die Moderne letztlich zu Weltkrieg und Nationalsozialismus?

Mehr lesen

Soundgeschichte

Sound des Jahrhunderts - 1919 bis 1933

Die Roaring Twenties - laute und dröhnende Jahre: Revolution, Sprechchöre und Kampflieder. Telegraphie, Telefonie, Schallplatte und Radiowellen. Massenmedialer Klang. Maschinenklänge, Jazz, Schlager, Filmmusik und Großstadtlärm. Der Sound der Zeit von 1919 bis 1933 war schillernd und geräuschvoll.

Mehr lesen