2Zum "richtigen" Umgang mit historischem Filmmaterial

Zurück zum Artikel
3 von 3
Der nach Schweden emigrierte Regisseur und Publizist Erwin Leiser bei einem Besuch in Berlin im Jahr 1990. Leiser nutzte in seinen Filmen auch Aufnahmen von Opfern des Holocausts – für ihn waren diese Bilder auch ein Argument gegen die Leugner des organisierten Massenmords an den europäischen Juden. (© Bundesarchiv, Bild 183-1990-0209-305)
Der nach Schweden emigrierte Regisseur und Publizist Erwin Leiser bei einem Besuch in Berlin im Jahr 1990. Leiser nutzte in seinen Filmen auch Aufnahmen von Opfern des Holocausts – für ihn waren diese Bilder auch ein Argument gegen die Leugner des organisierten Massenmords an den europäischen Juden. (© Bundesarchiv, Bild 183-1990-0209-305 Foto: Senft, Gabriele / 9. Februar 1990)