2Die Wahrheit soll leben – das Untergrundarchiv im Warschauer Ghetto

Zurück zum Artikel
3 von 4
Es war die größte jüdische Gemeinde Europas: In Warschau lebten 1939 rund 400.000 Juden. Nur wenige überlebten die deutsche Besatzung. Der Soldat und gelernte Fotograf Willi Georg machte das Foto im Sommer 1941: Ein Offizier schickte ihn ins Ghetto, um zu fotografieren. Die Polizei griff Georg auf; nur durch Glück konnte er vier von fünf Filmrollen retten. Die Fotos wurden 1993 erstmals veröffentlicht. (© US Holocaust Memorial Museum, mit Genehmigung von Rafael Scharf, 20635)
Es war die größte jüdische Gemeinde Europas: In Warschau lebten 1939 rund 400.000 Juden. Nur wenige überlebten die deutsche Besatzung. Der Soldat und gelernte Fotograf Willi Georg machte das Foto im Sommer 1941: Ein Offizier schickte ihn ins Ghetto, um zu fotografieren. Die Polizei griff Georg auf; nur durch Glück konnte er vier von fünf Filmrollen retten. Die Fotos wurden 1993 erstmals veröffentlicht. (© U.S. Holocaust Memorial Museum, mit Genehmigung von Rafael Scharf, 20635)