NS-Zwangsarbeit. Lernen mit Interviews - Dossierbild

Expertengespräche

Fachleute aus Wissenschaft und Praxis kommentieren wichtige Fragen zur NS-Zwangsarbeit, zur Entschädigung, zu Erinnerungsmustern und zu lebensgeschichtlichen Interviews. Mitglieder des Projektteams haben die teilweise mehrstündigen Expertengespräche seit 2009 geführt und zu knapp halbstündigen Filmen zusammengefasst.

Weitere Expertengespräche auf der Webseite „Zwangsarbeit 1939-1945“

Prof. Dr. Constantin Goschler

Zum Umgang mit der NS-Zwangsarbeit seit 1945

Prof. Dr. Constantin Goschler ist Zeithistoriker an der Ruhr-Universität Bochum. Er spricht im Interview über gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Entwicklungen, die zur Gründung der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ führten. Die Stiftung organisierte und beaufsichtigte die Entschädigungszahlungen an ehemalige Zwangsarbeiter. Weiter...

Prof. Dr. Alexander von Plato

Das Projekt „Dokumentation lebensgeschichtlicher Interviews mit ehemaligen Sklaven- und Zwangsarbeitern“

Prof. Dr. Alexander von Plato ist Historiker und Leiter des Instituts für Geschichte und Biographie der Fernuniversität Hagen war einer der Koordinatoren des Projekts "Dokumentation lebensgeschichtlicher Interviews mit ehemaligen Sklaven- und Zwangsarbeitern". Im Interview spricht er über die Entstehungsgeschichte des Projekts, die Herausforderungen bei der Umsetzung und die Bedeutung der geführten Interviews. Weiter...

Günter Saathoff, Vorstand der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"

Zur Entstehung und Arbeit der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft"

Günter Saathoff ist Vorstand der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft". In dem Interview spricht er über die Entstehung und die Ziele der Stiftung. Er erläutert die Auszahlungspraxis an ehemalige Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter und geht auf die durch den Fonds "Erinnerung und Zukunft" geförderten Bildungsprojekte ein. Weiter...