Der Berliner Reichstag

4. Interzonale Verflechtungen und Sonderfall Saargebiet

6.- 7. Juni 1947

Einzige gesamtdeutsche Ministerpräsidentenkonferenz in München auf Einladung des bayerischen Ministerpräsidenten Hans Ehard (CSU): Die Zusammenkunft scheitert, da die SBZ-Vertreter bereits am Vorabend abreisen; denn ihr Antrag, »die Bildung einer deutschen Zentralverwaltung« zur »Schaffung eines deutschen Einheitsstaates« als ersten Tagesordnungspunkt zu verhandeln, wird abgelehnt. Die Rumpfkonferenz verhandelt über Versorgungsengpässe und erlässt den einzigen zentralen Aufruf an die - größtenteils vom NS-Staat ausgebürgerten - Emigranten im Ausland, wieder nach Deutschland zurückzukehren (remigrieren).

zurück 18. Januar 19473.-5. Nov. 1947 vor