Der Berliner Reichstag

10. BRD und DDR: Bildungs-, Kultur-, Familien- und Jugendpolitik 1949 - 1955

13. November 1954

Das Kindergeldgesetz in der BRD gewährt für jedes dritte und jedes weitere Kind bis zum 18. Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf Kindergeld. Zunächst wird es durch Beiträge der Arbeitgeber finanziert (Familienausgleichskassen), seit 1. 7. 1964 - mehrfach erhöht und erweitert - vom Bund getragen.

zurück 10. Dezember 195327. März 1955 vor