Der Berliner Reichstag

10. BRD und DDR: Bildungs-, Kultur-, Familien- und Jugendpolitik 1949 - 1955

19. Januar 1951

Die SED beschließt, das allgemeine und berufsausbildende Schulwesen sowie die Universitäten und Hochschulen nach sowjetischem Vorbild zu reformieren (»Erstürmt die Festung Wissenschaft!«). Das 10-Monate-Studienjahr und ein festes Kurssystem mit präzisen Studien- und Stoffplänen werden eingeführt; das »gesellschaftswissenschaftliche Grundstudium« des Marxismus-Leninismus ist fortan an allen Fakultäten Pflicht. - Der Unterricht an den Schulen (neue Lehrpläne seit 1. 9. 1951) hat sich am »sozialistischen« Erziehungsziel zu orientieren.

zurück 27. September 195011. Juli 1951 vor