Der Berliner Reichstag

23.3. DDR: Internationale Anerkennung und Sicherheitspolitik

24. März - 3. Oktober 1977

Wie zuvor mit der Sowjetunion am 7. 10. 1975 schließt die DDR bilaterale Freundschaftsverträge für die Dauer von 25 Jahren ab: mit Ungarn am 24. 3., mit Polen am 28. 5., mit Bulgarien am 14. 9. und mit der CSSR am 3. 10. 1977. Sie enthalten die Breschnew-Doktrin analog der »Preßburger Formel«: Entsprechend dem Prinzip des sozialistischen Internationalismus sind Interventionen zulässig, wenn es darum geht, die »sozialistische Staatengemeinschaft« und ihre »sozialistischen Errungenschaften« zu schützen. (15. 3. 1967)

zurück 9. Oktober 197528. Oktober 1977 vor