Der Berliner Reichstag

26.2. BRD: Arbeit und Mitbestimmung

1. April 1974

Das neue Bundespersonalvertretungsgesetz (5. 8. 1955) tritt in Kraft. Es erweitert die Beteiligungsrechte der Personalversammlung, des Personalrats und der Jugendvertretung. Die Arbeitsmöglichkeiten der Personalratsmitglieder, die Dienstfreistellung, Schulungsurlaub und verbesserten Kündigungsschutz erhalten, des Vertrauensmannes der Schwerbeschädigten und der Gewerkschaften sind verbessert.

zurück 15. März 197424. April 1974 vor