Der Berliner Reichstag

26.2. BRD: Arbeit und Mitbestimmung

1. Januar 1982

Die »Operation '82« soll den Anstieg der Sozialabgaben (vor allem für Arbeitslose) bremsen: 1. Das Arbeitsförderungskonsolidierungsgesetz verbessert die Einnahmen der Bundesanstalt für Arbeit und schreibt einschneidende Einsparungen bei ihren Ausgaben vor (u. a. bei Arbeitslosengeld bzw. Arbeitslosenhilfe, bei der beruflichen Bildung und der Rehabilitation Behinderter, bei der Arbeitsaufnahmeförderung). 2. Das Gesetz zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung schränkt die Leiharbeit ein, untersagt sie im Baugewerbe und verbietet, Ausländer illegal einzuschleusen und ohne Arbeitserlaubnis zu beschäftigen. Bußgelder sollen die Schwarzarbeit eindämmen. 3. In der Rentenversicherung sinkt der Beitrag um ein halbes Prozent auf 18 Prozent. Die gesetzlichen Renten werden wieder bruttolohnbezogen angepasst und im Dynamisierungsverbund erhöht.

zurück 22. Dezember 19811. April 1982 vor