Der Berliner Reichstag

30.2. BRD: Sicherheit, Abrüstung und Ostpolitik

22. November 1983

Der Bundestag billigt die Stationierung neuer US-Mittelstreckenraketen und verwirklicht damit den NATO-Nachrüstungsbeschluss (286 gegen 225 namentliche Stimmen bei einer Enthaltung). (12. 12. 1979) Die Sowjetunion bricht darauf am 23. 11. die INF-Verhandlungen in Genf ab, am 8. 12. 1983 auch die START-Verhandlungen (30. 11. 1981 und 29. 6. 1982). Die MBFR-Verhandlungen in Wien werden am 15. 12. 1983 auf unbestimmte Zeit vertagt, jedoch am 16. 3. 1984 wiederaufgenommen. Nachrüstungsgegner, vor allem Anhänger der »Friedensbewegung« und von Bürgerinitiativen, hatten in Großdemonstrationen und mit »Menschenketten« gegen die bevorstehende Nachrüstung protestiert, in Bonn auch noch während der Stationierungsdebatte am 21./ 22. 11. 1983.

zurück 29. Juni - 2. Juli 198322. Januar 1984 vor