Der Berliner Reichstag

35.4. Staatliche Einheit durch Beitritt der DDR zur BRD 1990

22. August 1990

Die Volkskammer verabschiedet in namentlicher Abstimmung den Wahlvertrag, der im ersten Anlauf gescheitert war. (8./9. 8. 1990) Die Gegenstimmen stammen von PDS und Bündnis 90/Grüne, die vor allem die fünfprozentige Sperrklausel für das gesamtdeutsche Wahlgebiet ablehnen. Am 23. 8. verabschiedet der Bundestag den gesamtdeutschen Wahlvertrag gegen die Stimmen der Grünen. Am 24. 8. 1990 billigt ihn auch der Bundesrat mit großer Mehrheit.

zurück 22. August 199023. August 1990 vor