30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Der Berliner Reichstag

38.1. Innenpolitik und Rechtssicherheit

8. November 1992

In Berlin demonstrieren ca. 350 000 Demokraten aus allen Schichten gegen Ausländerhass und Fremdenfeindlichkeit sowie für Toleranz und Menschenwürde. Vertreten sind Anhänger von Regierungs- und Oppositionsparteien, Mitglieder von Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden und Bürgerinitiativen. Bundespräsident von Weizsäcker wird bei seiner Rede von randalierenden linken »Autonomen« gestört und mit Eiern beworfen. Am 10. 12. 1992 debattiert der Bundestag über den politischen Extremismus und verurteilt erneut einmütig - wie bereits am 8. 10. 1992 - Fremdenhass, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus. In vielen Städten - z. B. am 13. 12. 1992 in Hamburg - bekunden Hunderttausende ihre Solidarität mit den Ausländern durch »Lichterketten«.

zurück 21. Dezember 19926. Dezember 1992 vor