Der Berliner Reichstag

39.3. Ostpolitik: Deutschland als Nachbar und Partner

9. Mai 1995

Abschluss der Gedenkfeiern zum 50. Jahrestag des Kriegsendes in Moskau. Auf Einladung des russischen Präsidenten Boris Jelzin beteiligen sich als Repräsentanten der ehemaligen Anti-Hitler-Koalition US-Präsident Clinton, Premierminister Major und Präsident Mitterrand, als Vertreter des geeinten Deutschlands Bundeskanzler Kohl und Außenminister Kinkel. Auf dem Staatsbankett im Kremlpalast bekennt sich Kohl zur deutschen Kriegsschuld und zur historischen Verantwortung: »Das nationalsozialistische Regime in Deutschland hat den Zweiten Weltkrieg entfesselt. Es hat den Vernichtungsfeldzug - zuerst gegen Polen - und dann den Völkermord an den europäischen Juden geplant und begangen.« Er beklagt das millionenfache Unglück, das der Krieg über Völker, Menschen, Soldaten, auch Vertriebene und Flüchtlinge, besonders im eigenen Land, brachte.

zurück 6.- 8. Mai 199511. Mai 1995 vor