Oktoberrevolution

25.1.2018

Videolinks

Filme über die Oktoberrevolution

Linktipps zu Film-Beiträgen in den Mediatheken von ARD, ARTE, ZDF und auf youtube mit zeitgenössischem Filmmaterial über die Oktoberrevolution 1917.

Filmbild Oktoberrevolution mit Aufschrift Sowjet-RepublikStandbild aus einer Film-Dokumentation über die Oktoberrevolution des ORF

  • Videozusammenstellungdes MDR 2018

  • Die Oktoberrevolution in fünf Minuten. Ein Kurzfilm auf Wikipedia

  • ARTE-Spurensuche 100 Jahre danach

  • 1917 - Russlands Revolution. Historiker reflektieren die Anfangsjahre. Dreistündige ARTE-Produktion.

  • Die russische Revolution, erklärt in zehn Minutenvon der MDR-Zeitreise-Redaktion "wissen2go".

  • Russlands Weg vom Zaren bis Putin, Teil I die Oktoberrevolution. 90-Minutendokumentation des ORF

  • 1917. Der wahre Oktober. Animierter Kinofilm von Katrin Rothe, der im Mai 2017 ins Kino kam.


    Voraussichtlich nur temporär online:

  • Der Umsturz, der die Welt veränderte.ZDF-History vom 30.10.2017 (online verfügbar ab 29.10.)
  • Künstler und Oktoberrevolution -30-minütige Sendung der MDR-Artour-Redaktion (nur bis 24.11.)
  • Aufstieg und Fall des Kommunismus. Das Frühjahr 1917. 45-Minutendokumentation von ZDF-History
  • Lenin und die Revolution - Neue ARTE-Dokumentation 2017


  • Junges Politik-Lexikon

    Kommunismus

    Dieser Begriff geht auf das lateinische Wort „communis“ zurück, was „gemeinsam“ bedeutet. Der Kommunismus hat eine bestimmte Vorstellung von einer idealen menschlichen Gesellschaft: Allen Menschen sollen gemeinsam die Produktionsmittel gehören...

    Mehr lesen

    Blick auf mehrere Türme der Kathedrale des seligen Basilius in Moskau
    Dossier

    Russland

    Von Osteuropa bis in den äußersten Osten Asiens: So weit sich Russland erstreckt, so vielfältig ist auch das Land. Ein Überblick über Geschichte, Politik, Gesellschaft, Kultur und Geografie eines Landes zwischen Autokratie und Modernisierung.

    Mehr lesen

    Logo, Mapping Memories
    Tagungsdokumentation

    Mapping Memories

    The programme “Mapping Memories” of the German Federal Agency for Civic Education traces post-communist cultures of memory and their historicisation in the current interpretation and reception of history in Europe.

    Mehr lesen

    Der Tag in der Geschichte

    • 25. April - 12. Juli 1946
      Der Rat der Außenminister erzielt auf seiner Konferenz in Paris (erste Sitzungsperiode: 25. 4. - 16. 5., zweite Sitzungsperiode: 15. 6. - 12. 7.) keinen Konsens in der Deutschlandfrage. US-Außenminister Byrnes regt erneut an, Deutschland 25 bzw. 40 Jahre lang... Weiter
    • 25. April 1974
      Abkommen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens zwischen beiden deutschen Staaten (in Kraft am 1. 1. 1976). Sie verpflichten sich zum medizinischen Informations-und Erfahrungsaustausch bei der Krankheits-und Drogenbekämpfung, zur ärztlichen Hilfe für... Weiter
    • 25. April 1986
      Erste deutsch-deutsche Städtepartnerschaft zwischen Eisenhüttenstadt und Saarlouis. Sie wird am 19. 9. 1986 vertraglich besiegelt. Weiter
    • 25. April 1995
      Der erste Castor-Container mit Atommüll aus dem Kernkraftwerk Philippsburg (Baden-Württemberg) trifft unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen im niedersächsischen Zwischenlager Gorleben ein. AKW-Gegner hatten den Transport zu verhindern versucht. Nur mit dem... Weiter

    Dossier

    Stasi

    Alles wissen, alles kontrollieren, Menschen manipulieren. Aus der Arbeitsweise der DDR-Geheimpolizei "Stasi" ist auch viel zu lernen über die Mechanismen von Diktaturen der Gegenwart: Wirklichkeit wird geschönt, Kritik unterdrückt, Oppositionelle werden verfolgt und gebrochen. Die russische Tscheka und der KGB in der Sowjetunion waren Vorbilder der DDR-Geheimpolizei, deren Mitarbeiter sich gerne "Tschekisten" nannten.

    Mehr lesen

    Dossier

    Prag 1968

    Vor 50 Jahren beendeten Kampftruppen aus der Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn und Polen gewaltsam die reformkommunistische Bewegung des "Prager Frühlings" in der damaligen CSSR (den heutigen Ländern Tschechien und Slowakei). Damit machte die kommunistische Führung der Sowjetunion unmissverständlich deutlich, dass sie in ihren osteuropäischen Satellitenstaaten kein Abweichen von ihrem ideologischen und diktatorischen Kurs duldete.

    Mehr lesen