2Köpfe der Unabhängigkeitsbewegungen

Zurück zur Bildergalerie
7 von 21
Muhammad Ali Jinnah (1876 bis 1948) war Anwalt, Politiker und gilt als Gründer Pakistans. Von 1913 an war er der Anführer der Muslimliga in Britisch-Indien. Er setzte sich für die Teilung von Britisch-Indien in Indien und Pakistan ein, womit er die Rechte der indischen Moslems schützen wollte. Zur Formierung des Staates Pakistans kam es schließlich am 14. August 1947. Bis zu seinem Tod war Jinnah der erste Generalgouverneur des neuen Staates.
Muhammad Ali Jinnah (1876 bis 1948) war Anwalt und Politiker. Er gilt als Gründer Pakistans. Von 1913 an war er der Anführer der Muslimliga in Britisch-Indien. Als solcher setzte er sich für die Unabhängigkeit und Teilung von Britisch-Indien in Indien und Pakistan ein. Damit beabsichtigte er, die Rechte der indischen Moslems zu schützen. Zur Formierung des Staates Pakistans kam es schließlich am 14. August 1947. Bis zu seinem Tod war Jinnah der erste Generalgouverneur des neuen Staates. (© picture-alliance, picture alliance/United Archives/WHA)