kulturelle Bildung

29.9.2009 | Von:
Wolfgang Sander

Was ist politische Bildung?

Literatur

Bastian, Hannelore/Wolfgang Beer/Jörg Knoll: Pädagogisch denken – wirtschaftlich handeln. Zur Verknüpfung von Ökonomie und Profession in der Weiterbildung, Bielefeld 2002.

Detjen, Joachim/Wolfgang Sander: Konstruktivismus und Politikdidaktik: Ein Chatinterview, Moderatorin: Kerstin Pohl, in: Politische Bildung 4/2001.

Exner, Adolf: Über politische Bildung. Rede gehalten bei der Übernahme der Rektoratswürde an der Wiener Universität, 3. Ausg., Leipzig 1892.

Gagel, Walter: Geschichte der politischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland 1945 – 1989/90, 3. überarb. u. erweit. Aufl., Wiesbaden 2005.

GPJE: Nationale Bildungsstandards für den Fachunterricht in der Politischen Bildung an Schulen, Schwalbach 2004.

Halbritter, Ingrid: Politische Bildung in Südosteuropa – ein Entwicklungsprojekt, in: kursiv – Journal für politische Bildung 4/2004.

Reinhardt, Sibylle: Ist soziales Lernen auch politisches Lernen? Eine alte Kontroverse scheint entschieden, in: Gesellschaft – Wirtschaft – Politik 1/2009.

Rühlmann, Paul: Politische Bildung. Ihr Wesen und ihre Bedeutung – eine Grundfrage unseres öffentlichen Lebens, Leipzig 1908.

Sander, Wolfgang: Politik in der Schule. Kleine Geschichte der politischen Bildung in Deutschland, Marburg 2004.

Ders.: Politik entdecken – Freiheit leben. Didaktische Grundlagen politischer Bildung, 3. Aufl., Schwalbach 2008.

Ders.: Über politische Bildung. Politik-Lernen nach dem "politischen Jahrhundert", Schwalbach 2009.

Wehling, Hans-Georg: Konsens à la Beutelsbach?, in: Siegfried Schiele/Herbert Schneider (Hrsg.): Das Konsensproblem in der politischen Bildung, Stuttgart 1977.

Siebert, Horst: Pädagogischer Konstruktivismus. Lernzentrierte Pädagogik in Schule und Erwachsenenbildung, 3., überarb. u. erweit. Aufl., Weinheim und Basel 2005.

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/2.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Dossier

Film

Ungeachtet der Bedeutung neuer digitaler Entwicklungen spielt auch der Film als historisch gewachsene und nach wie vor sehr massenwirksame Kunstform eine zentrale Rolle für die Medienbildung. Die Frage nach dem Wie und Warum filmischer Darstellungformen ist dabei wesentlich für eine mündige Rezeption und sachkundige Einordnung der dargebotenen fiktionalen wie auch dokumentarischen Stoffe. Jeder Film spiegelt stets seine sozialen und kulturellen Kontexte wider. Daher ist es wichtig, das Medium nicht nur als mehr oder minder künstlerisch ambitioniertes Unterhaltsprodukt zu betrachten, sondern sich immer auch kritisch mit seinen offenen und verborgenen politisch-ideologischen Botschaften auseinanderzusetzen - und der Art und Weise, wie sie vermittelt werden.

Mehr lesen

Dossier

Autonome Kunst in der DDR

Kaum eine Kunstentwicklung - die offizielle wie die unabhängige Ausstellungskultur - ist so ausführlich und gründlich dokumentiert worden wie die der DDR. Das Dossier widmet sich einigen wichtigen Ausstellungsräumen, Projekten und Initiativen sowie den Vermittlern und Protagonisten.

Mehr lesen