Zukunft Bildung

23.11.2018

Wie sind die Betreuungsverhältnisse in den Kitas der OECD-Länder?

Ein guter Personalschlüssel gilt als wichtiges Qualitätsmerkmal frühkindlicher Betreuungssysteme.

Wie sind die Betreuungsverhältnisse in den Kitas der OECD-Länder?Wie sind die Betreuungsverhältnisse in den Kitas der OECD-Länder? (PDF-Icon Grafik zum Download) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Dennoch gibt es im internationalen Vergleich bisher nur wenige Länder, in denen tatsächlich eine niedrige Fachkraft-Kind-Relation vorherrscht. Dies gilt beispielsweise für Island und Neuseeland, wo eine pädagogische Fachkraft im Durchschnitt nur vier bzw. fünf Kinder betreut. Aber auch Deutschland liegt mit acht Kindern deutlich unterhalb des OECD-Durchschnitts von 13 Kindern pro Fachkraft. Deutlich schlechtere Betreuungsverhältnisse finden sich beispielsweise in den Niederlanden mit 16 oder in Frankreich mit 22 Kindern pro Fachkraft.

Diese Grafik findet sich im Beitrag Ein Blick auf die Qualität der frühkindlichen Bildung und Erziehung von Nicole Klinkhammer und Katharina C. Erhard.


Förderung im Vorschulalter erhöht die Chancengleichheit in Bildung und Arbeitsmarkt

Mehr lesen

Datenreport

Datenreport 2018

Der Datenreport gehört seit Jahrzehnten zu den Standardwerken für all jene, die sich schnell und verlässlich über statistische Daten und sozialwissenschaftliche Analysen zu den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen in Deutschland informieren wollen.

Mehr lesen