Wordle für Open Data Dossier

26.10.2011 | Von:
Daniel Dietrich

Was sind offene Daten?

Rechtliche Offenheit und Lizenzen

Die verschiedenen Rechstsysteme haben sehr unterschiedliche Regelwerke für das Immaterialgüterrecht hervorgebracht. Im angelsächsischen Raum gilt das Copyright, während im kontinentaleuropäischem Raum das Urheberrecht gilt. In beiden Systemen soll das Eigentumsrecht an immateriellen Gütern geregelt werden. Um die Eigentumsrechte an immateriellen Werken kenntlich zu machen, werden sie mit Lizenzen versehen.

Lizenzen und Nutzungbedingungen sind oft komplex und in einer Sprache geschrieben, die von vielen Menschen nicht verstanden wird. Dabei betreffen diese oft fundamentale Rechte und Pflichten, etwa ob, wie und für welche Zwecke man einen bestimmten Datensatz nutzen kann. Daten als immaterielle Güter lassen sich, vereinfacht gesagt, hinsichtlich ihrer rechtlichen Offenheit in drei Kategorien teilen:
  1. Daten, die von Gesetz her nicht dem Urheberrecht unterliegen, also "gemeinfrei" sind.
  2. Daten, die zwar dem Urheberrecht unterliegen, deren Nutzung, Weiterverarbeitung und Weiterverbreitung aber durch eine offene Lizenz möglich ist.
  3. Daten die dem Urheberrecht unterliegen, deren Nutzung, Weiterverarbeitung und Weiterverbreitung aber durch eine nicht-offene Lizenz nicht möglich ist.
Wenn Daten nicht dem Urheberrecht unterliegen, also gemeinfrei sind, kann jeder damit machen, was er will, Weiterverarbeitung und Weiterverbreitung auch zu kommerziellen Zwecken inbegriffen. Unterliegen Daten aber dem Urheberrecht, wird meist in einer Lizenz geregelt, ob, wie und in welchem Umfang man sie nutzen darf.Aber welche Lizenzen sind für offene Daten geeignet? Die von der Open Knowledge Foundation entwickelte "Definition für offenes Wissen" (Open Definition) kann als Maßstab und Definition für den Begriff der "Offenheit" für Lizenzen gelten. Ist eine Lizenz mit der "Definition für offenes Wissen" kompatibel, kann sie als offene Lizenz und damit als geeignet für offene Daten und offene Inhalte angesehen werden. Auf dieser Seite kann eine Liste kompatibler und nicht kompatibler Lizenzen eingesehen werden.

Wer Daten nutzen und weiterverarbeiten möchte, muss also im Zweifel ganz genau hinsehen, um sicherzustellen, dass er bestimmte Daten tatsächlich nutzen kann. Zudem sind Lizenzen oft nicht miteinander kompatibel, so dass sich nicht alle Daten miteinander kombinieren lassen. Das ist ein großes Problem, das dem Gedanken von offenen und vernetzten Daten widerspricht; deshalb ist es ratsam, international anerkannte und bewährte Lizenzen zu verwenden, um eine möglichst große Kompatibilität mit anderen Lizenzen herzustellen. Für alle, die Daten weiterverarbeiten, mit anderen Daten vernetzen, kombinieren und weiterverbreiten wollen, gilt: Das Kleingedruckte lesen!

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by/3.0 Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: by/3.0
Autor: Daniel Dietrich für bpb.de
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.


Dossier

Open Source

Open Source-Software ist das Paradox der Wissensgesellschaft: Programmierer verschenken ihr wertvollstes Gut – und begründen eine soziale Bewegung, die weltweit das Wissen befreien will.

Mehr lesen

Smartphones und Tablets - die Zukunft des Lernens? Im Interview plädiert der Präsident der bpb, Thomas Krüger, für einen sinnvollen Mix alter und neuer Medien, um zukünftiges Lernen erfolgreich zu gestalten. Eine immer größere Rolle werden - nicht nur für mobile Geräte - sog. "Open Educational Resources" spielen.

Mehr lesen auf werkstatt.bpb.de

Dialog

Die Netzdebatte

Netzdebatte ist das Debattenportal der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Weblog greift Themen auf, die die Gesellschaft bewegen. Netzdebatte erklärt Hintergründe, bildet Positionen ab und bietet einen Ort zum Diskutieren.

Mehr lesen

spielbar.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de