Dossierbild: Verbotene Spiele

28.8.2007 | Von:
empty-biographie

Transkript: Welche Rolle spielt die Wirtschaft?

Transkript der Userkommentare

das ding aus dem teich: Geht´s los? Hallo an Herrn Lorber und Herrn Tauss.

Gono: Nach Studien (Quelle: www.Bundespruefstelle.de) hängt die Wahrnehmung von Gewalt und damit auch die Wirkung vielmehr von den Umständen zum Beispiel in der Familie ab. Dieser Umstand rechtfertigt doch in keinster Weise die selektive Zensur einiger Medien.

Sukram71: Hängen die Folgen eines "Killerspiel"-Verbots nicht ganz entscheidend davon ab, wie man "Killerspiel" definiert und sind die Verantwortlichen über aktuelle Titel informiert?

das ding aus dem teich: So viel Zustimmung schon am Anfang...

dings: @dasdingausdemteich: Bzw. Emoticons bei Politikern ;)

shetani: Fängt Gewalt nicht deutlich eher an - Beispiel Kinderspielzeug a la Powerrangers, Werbung Sido Bushido, Fernsehen & Co. Sollte hier nicht grundlegend an den Wurzeln gearbeitet werden statt die "letzte " Stufe abzustrafen ?!

ElNabo: Wo ist jetzt eigentlich der Dritte im Bunde, also der, der für ein Verbot von so genannten "Killerspielen" eintritt ? ;)

fallafel: Wenn hier das alle so sehen und die Nutzer das auch alle so sehen, warum sieht die Politik das anders?

Krillin: @Martin Lober: Wie finden sie es das EA eigentlich immer (in den meisten TV-Reportagen) an den Pranger gestellt wird , wenn es um "Killerspiele" geht? (Obwohl die meisten Titel friedlich sind sieh zum Beispiel Sims, Fifa und Co.)

fallafel: Es liegt eine Definition vor?? Das ist ein Rechtschreibfehler, oder?

daddel: Müssen da nicht auch Eltern und Händler Verantwortung übernehmen? Was nutzt eine Altersfreigabe ab 18, wenn man die Spiele trotzdem mit 13 bekommt...

höhö: "Daher sind die Möglichkeiten der Einschränkung des Staates sehr begrenzt" - komisch, dass der Staat das nicht kapiert.

Ramanan468: Welche Computerspiele sind für Sie "Killerspiele"? Können Strategiespiele auch zu Killerspielen dazu zählen?

Ramanan468: Wieso wir den Killerspielen die Schuld gegeben für die Amokläufe? Können es nicht auch andere Medien sein, wie Filme die dazu führen?

login: @ramanan: Es muss anscheinend immer einen Sündenbock geben. Filme gucken die Abgeordneten ja selber, die können also nicht Schuld sein, wenn einer austickt ;)

Ramanan468: EA und Crytek arbeiten derzeit an dem PC-Spiel Crysis. Gehört dieses Spiel auch zu den "Killerspielen"?

Ramanan468: Wenn die Killerspiele verboten werden, wird darunter die Wirtschaft leiden?

fallafel: Aber Selbstzensur bleibt Zensur...

mpf: Aber wer entscheidet denn, wo die Grenze sein soll? Auch bei Filmen sind die Entscheidungen der FSK ja oft umstritten.

drama: Aber wie immer entscheiden auch in Bayern Leute, die wohl kaum Ahnung vom Thema haben.

Ramanan468: Gibt es einen Zusammenhang zwischen realer und virtueller Gewalt?

Once: Das Problem der Spieler liegt nicht in der Freigabe "KJ", dass Problem liegt darin das Spiele zensiert werden müssen um diese Freigabe zu erhalten. Ein volljähriger Spieler kauft sich die unzensierte Version im Ausland oder bei Importhändern in Deutschland.

Gono: @Ramanan468: Nach Studien (Quelle www.Bundespruefstelle.de) hängt die Wahrnehmung von Gewalt und damit auch die Wirkung vielmehr von den Umständen zum Beispiel in der Familie ab. Dieser Umstand rechtfertigt doch in keinster Weise die selektive Zensur einiger Medien.

Ramanan468: Was ist ein "Killerspiel" - und warum sind die nicht bereits verboten?

drama: Wenn Pfeiffer so umstritten ist, warum vertrauen Politiker und vor allem Medien so auf ihn?

Gono: Viele Medien haben zunächst das Problem als Sündenbock herzuhalten. Es ist nur logisch, dass sich ein Fernsehsender keinen "Experten" einlädt, der die Menschen vor dem Fernsehen warnt.

drama: @Gono: Stimmt, da ist was dran.

Ramanan468: Kindersicherungen gibt es doch schon bei PCs als Software. Was sollte man da noch ändern?

mpf: Toll, die Kindersicherungen krieg ich kaum ausgeschaltet, mein 11jähriger aber schon... super sinnvoll.

Gono: Daher stellt sich auch die Frage warum es Sinn machen soll ein Medium zu zensieren und nicht etwa den Umgang mit Gewalt und vor allem Medien zu verbessern. Deutschland lässt 18jährige in der Bundeswehr mit scharfer Munition schießen aber sie sollen nicht "Killerspiele" spielen.

Ramanan468: Irre ich mich, oder wollen wir immer irgendwas wie andere Länder nachmachen?

Gono: Ist es möglich, ähnlich wie beim Glücksspiel, wo Süchtige sich selbst eine Sperre auferlegen können, auch eine Spielsperre in Online-Spielen zu beantragen?

dolores: Aber was sollen denn Spielehersteller gegen Spielsucht tun? Sind die Hersteller für Süchte verantwortlich? Dann bitte auch Brauereien verbieten!

Gono: Ich denke schon das die Hersteller da eine Gewisse Verantwortung tragen. Zumindest sollte Hilfe Angeboten werden... Doch anscheinend ist da nichts realisiert... oder?

Ramanan468: Wenn Killerspiele meist Ego-Shooter sind, wieso wird die Definition Killerspiele genutzt?

drama: Sind wir jetzt schlauer geworden?

Gordi: Hallo.

fallafel: Etwas mehr Kontroverse wäre ja ganz spannend gewesen ;)

test: Weil es auch Third Person Shooter wie "GTA" oder "Der Pate" gibt.

Ramanan468: Dann mein ich halt eben alle Shooter ;)

gast: Und Killerspiele ist ein diffamierender Begriff für solche Spiele.


spielbar.de

Computerspiele und Pädagogik

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de

Medienpädagogische Workshops zu Computerspielen

Eltern-LAN

Kinder und Jugendliche begeistern sich für Computerspiele. Bei der Eltern-LAN erhalten Eltern und pädagogische Fachkräfte die Möglichkeit, eigene Computerspielerfahrungen zu sammeln und sich über Inhalte und Wirkungen virtueller Spielwelten zu informieren als auch sich mit jugendlichen Gamern und MedienpädagogInnen darüber auszutauschen.

Mehr lesen

Wer möchte diese DVD ausprobieren? Auf der DVD geht es u.a. um die Berichterstattung von Medien im Krieg und die Wirkung von Kriegs- und Gewaltdarstellungen in Filmen und Computerspielen.

Mehr lesen auf werkstatt.bpb.de

Publikationen zum Thema

Medienkompetenz  - Herausforderung für Politik, politische Bildung und Medienbildung

Medienkompetenz

In welcher digitalen Gesellschaft wollen wir leben? Jetzt wird die Zukunft gestaltet. Wer kann infor...

Coverbild Faszination Computerspiele

Computerspiele

Die Broschüre bietet pädagogisches Orientierungswissen zu Computerspielen. Sie enthält Informatio...

Zum Shop

Dialog

Die Netzdebatte

Netzdebatte ist das Debattenportal der Bundeszentrale für politische Bildung. Das Weblog greift Themen auf, die die Gesellschaft bewegen. Netzdebatte erklärt Hintergründe, bildet Positionen ab und bietet einen Ort zum Diskutieren.

Mehr lesen

spielbar.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de