LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

Reed Elsevier PLC

Umsatz 2011: £ 6,002 Mrd. (€ 6,902 Mrd.)

Aktuelle Entwicklungen

Die monopolistische Hochpreispolitik der Elsevier-Fachzeitschriften hat mittlerweile zu einer Boykott-Bewegung geführt, der sich mehr als 8000 Wissenschaftler angeschlossen haben. Sie sind nicht mehr bereit, in den Zeitschriften zu publizieren oder sich ehrenamtlich (etwa beim Peer-Review-Verfahren) zu betätigen. Immer mehr Unis weigern sich deshalb, neue Elsevier-Magazine in ihre Kataloge aufzunehmen - eine Entwicklung, die mittlerweile den Aktienkurs bedroht. Der Boykott wuchs weiter an, als CEO Engstrom die Kritik an den exorbitanten Preisen als "Mißverständnis" abtat. Selbst Preissenkungen (Elsevier-Zeitschriften sind in der Regel dreimal so teuer wie vergleichbare Publikationen von Universitätsverlagen) konnten die Protest-Bewegung jedoch nicht besänftigen.

LexisNexis, Reed Elseviers Anbieter für juristische Fachinformationen bekommt derweil immer mehr Konkurrenz. In Großbritannien sind die LexisNexis-Datenbanken zwar noch immer Marktführer; in den USA wurde Reed Elsevier jedoch bereits von Thomson Reuters Pendant Westlaw überholt. Weitere Konkurrenz droht durch Bloomberg Law.


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen