LED-Fernseher auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin

1.9.2012

BBC

Umsatz 2011/12: £ 5,086 Mrd. (€ 5,893 Mrd.)

Die 1927 gegründete British Broadcasting Corporation ist die größte Rundfunkanstalt der Welt. Innerhalb Großbritanniens produziert die BBC gebührenfinanzierte Programme, die ihre Zuschauer "informieren, bilden und unterhalten" sollen.

Satellitenschüsseln außerhalb der British Broadcasting Corporation (BBC) in London.Die British Broadcasting Corporation mit Sitz in London strahlte erstmals 1946 neben Radio- auch Fernsehsendungen aus. (© AP)

Überblick


Die 1927 gegründete British Broadcasting Corporation ist die größte Rundfunkanstalt der Welt. Innerhalb Großbritanniens produziert die BBC ein ausschließlich gebührenfinanziertes Radio- und Fernsehprogramm, das seine Zuschauer "informieren, bilden und unterhalten" soll. Im Ausland erwirtschaftet der kommerziell agierende Arm BBC Worldwide durch das Betreiben von Fernsehsendern, die Lizenzierung von Fernsehformaten und die Veröffentlichung von Büchern zusätzliche Erträge, die an die Anstalt zurückgeführt werden und die Gebührenzahler entlasten sollen. Im Onlinebereich betreibt die BBC mit ihrer Homepage die reichweitenstärkste Internetseite Europas.

Basisdaten

Hauptsitz:
Broadcasting House,
Portlands Place,
London W1A 1AA,
Großbritannien
Telefon: 0044-20-7580-4468
Telefax: 0044-20-7765-1630
Internet: www.bbc.co.uk

Branche: Fernsehsender, Radio, Rechtehandel, TV-Produktion, TV-Spartenkanäle, Zeitschriften, Buchverlage
Rechtsform: Öffentlich-rechtliche Anstalt
Geschäftsjahr: 01.06. - 31.05.
Gründungsjahr: (1922) 1927


Geschäftsführung

BBC executive-directors:

Executive directors
  • George Entwistle, Director-General
  • Helen Boaden, Director, News
  • Tim Davie, Director, Audio & Music
  • George Entwistle, Director, Vision
  • Zarin Patel, Chief Financial Officer
  • Ralph Rivera, Director, Future Media
  • Caroline Thomson, Chief Operating Officer
Non-executive directors
  • Marcus Agius
  • Simon Burke
  • Sally Davis
  • Dame Fiona Reynolds
  • Dr Mike Lynch
  • Robert Webb
BBC Trust:
  • Lord Patten, Chairman
  • Diane Coyle, Vice Chairman
  • Richard Ayre, Trustee
  • Anthony Fry, Trustee
  • Alison Hastings, Trustee for England
  • Rotha Johnston, Trustee for North Ireland
  • David Liddiment, Trustee
  • Bill Mathews, Trustee for Scotland
  • Mehmuda Mian, Trustee
  • Elan Closs Stephens, Trustee for Wales
  • Suzanna Taverne, Trustee
  • Lord Williams, Trustee


Dossier

Medienpolitik

Die neuen technischen und inhaltlichen Entwicklungen der digitalen Medien sind eine Herausforderung für Medienmacher, Publikum und Politik. Journalisten müssen beispielsweise immer mehr Informationskanäle beobachten und große Mengen an Daten auswerten. Für die Bürger können die Veränderungen in der Medienlandschaft zu einer stärkeren (politischen) Beteiligung führen und Medien werden genutzt, um für politische Belange Aufmerksamkeit zu erzeugen. Neue Entwicklungen wie soziale Medien oder das Internet der Dinge werden bezüglich des Daten- und Verbraucherschutzes kontrovers diskutiert. Das Dossier möchte Grundlagen zum Rundfunk- und Medienrecht vermitteln, die neuen Herausforderungen und Nutzungsmöglichkeiten aufzeigen und eine kritische Auseinandersetzung mit der sich ständig wandelnden Welt der Medien und der sie regulierenden Medienpolitik fördern.

Mehr lesen

Dossier

Deutsche Fernsehgeschichte in Ost und West

Hier der "Tatort", dort der "Polizeiruf", hier die "Tagesschau, dort die "Aktuelle Kamera": Diese Sendungstitel stehen für TV-Ikonen in Ost und West. Welche Brüche und Gemeinsamkeiten zeichnet die Fernsehgeschichte im geteilten Deutschland aus? Was hat sich seit der Wende verändert?

Mehr lesen